Unbekanntes Pulver: Rastanlage Uttrichshausen weiträumig gesperrt

Polizei und Feuerwehr im Einsatz: Beamte wegen Hautreizungen ins Krankenhaus /  Ladungsdiebstahl von Kaffeemaschinen?

Kalbach - Ein bislang unbekanntes gelb-weißes Pulver war auf der Ladefläche eines Lkw am frühen Mittwochvormittag auf dem Parkplatz der Rastanlage Uttrichshausen in Fahrtrichtung Norden ausgetreten. Der Fahrer des Lastwagens meldete zunächst der Polizei, dass ihm von der Ladefläche etliche Kaffeemaschinen im Wert von mehreren tausend Euro entwendet wurden. Eine Streife der Polizei, die den Ladungsdiebstahl aufnehmen wollte, entdeckte den ausgelaufenen Stoff.

Bei den Polizeibeamten löste die Substanz Reizungen auf der Haut aus. Die Beamten wurden vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei sperrte die Stelle weiträumig ab und Fachkräfte der Feuerwehr wurden hinzugerufen. In Schutzanzügen reinigten die Einsatzkräfte die Stelle.

Um welche Substanz es sich genau handelt, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Nach Einschätzung der Feuerwehr dürfte es sich vermutlich um keinen gefährlichen Stoff handeln. Die Untersuchungen dazu dauern noch an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wieder Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus im Horaser Weg

Am Sonntag geriet ein Fahrrad, das in einem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses abgestellt war, in Brand. Jetzt ist sicher es handelt sich um Brandstiftung.
Wieder Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus im Horaser Weg

Polizist verletzt: Diskobesucher will Zeche prellen

Ein Discobesucher wollte am vergangenen Samstag die Zeche prellen. Bei seiner Festnahme verletzte der Mann einen Polizisten.
Polizist verletzt: Diskobesucher will Zeche prellen

Zwei Schwerverletzte und 34.000 Schaden nach Unfall auf der A7

Bereits am 30. November kam es zu einem Unfall auf der A 7 bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden und ein Schaden von insgesamt 34.000 Euro entstanden ist.
Zwei Schwerverletzte und 34.000 Schaden nach Unfall auf der A7

Geschlossenheit zugesichert – deutliche Signale der Veränderungen gefordert

Markus Meysner, Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Fulda, gratuliert Annegret Kramp-Karrenbauer zum Parteivorsitz und fordert Veränderungen.
Geschlossenheit zugesichert – deutliche Signale der Veränderungen gefordert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.