Täter ist noch flüchtig

Raubüberfall auf Taxifahrer in Fulda

Ein unbekannter Mann bedrohte einen 43-jährigen Taxifahrer.
+
Ein unbekannter Mann bedrohte einen 43-jährigen Taxifahrer.

Am Donnerstagabend (25.03.21) kam es gegen 23:17 Uhr zu einer räuberischen Erpressung auf einen Taxifahrer in der Saarstraße, Fulda.

Fulda. Ein unbekannter Mann bedrohte einen 43-jährigen Taxifahrer mit einer Schusswaffe und forderte das Bargeld und die Fahrzeugschlüssel. Geld und Schlüssel wurden übergeben. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Fußweg der Fa. Mehler. Der männliche Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 18-20 Jahre alt, schlanke Gestalt, braune kurze Haare, trug eine dunkle Hose, hellgrauer Kapuzenpullover und eine OP-Maske Täter führte bei der Tatausführung eine Schusswaffe (Pistole/Revolver) mit. Der Täter erbeutete unter anderem Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Hinweise zu der Tat oder dem Täter nimmt die Polizei in Fulda unter der Telefonnummer 0661/105-0 entgegen oder können im Internet unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache - mitgeteilt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Vandalismus auf Schulgelände

Im Zeitraum von Donnerstagnachmittag (01.04.) bis Dienstagmorgen (06.04.) randalierten Unbekannte auf einem Schulgelände in der Johannes-Kepler-Straße.
Vandalismus auf Schulgelände

Klartext über aktuelle Verwirrung

Klartext von Redaktionsleiter Bertram Lenz.
Klartext über aktuelle Verwirrung

Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

2018 hat es im Kreis Fulda bislang 82 Fälle von Krätze (Skabies) gegeben / Infos von Kreisgesundheitsamt und "Robert-Koch-Institut"
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

Virus, Impfen und Modellprojekte: Gespräch mit Landrat Bernd Woide

Der Zeitpunkt für das Gespräch mit Fuldas Landrat Bernd Woide (CDU) hätte passender nicht sein können: Wenige Stunden zuvor hatte der Landkreis mitgeteilt, dass „zur …
Virus, Impfen und Modellprojekte: Gespräch mit Landrat Bernd Woide

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.