Raubüberfall auf Getränkemarkt in Hünfeld

Gestern kam es zu einen Raubüberfall auf einen Getränkemarkt in Hünfeld.

Hünfeld  - Am Mittwochabend, 28. Februar, kam es gegen 20 Uhr zu einem Raub auf einen Getränkemarkt in der Josefstraße, Hünfeld. Ein unbekannter Mann bedrohte einen 19-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte das Bargeld. Scheingeld wurde übergeben und in einer mitgeführten braunen Plastiktüte verstaut. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß über den dortigen Parkplatz. Der Täter erbeutete Bargeld in bislang unbekannter Höhe.

Der männliche Täter wird wie folgt beschrieben: circa 30 bis40 Jahre alt, circa 180 cm groß, kräftige Statur, schwarz gekleidet, vermummt mit einem schwarzen Tuch mit Sehschlitzen, vermutlich Vollbartträger, sprach akzentfreies Deutsch, Täter führte bei der Tatausführung eine Schusswaffe (Pistole/Revolver) mit.

Hinweise zu der Tat oder dem Täter nimmt die Polizei in Hünfeld unter der Telefonnummer 06652/96580 entgegen oder können im Internet unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache mitgeteilt werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Seege

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wendelin Enders: Immer nah an den Menschen

Langjähriger SPD-Bundestagsabgeordneter Wendelin Enders aus Petersberg mit 96 Jahren gestorben
Wendelin Enders: Immer nah an den Menschen

Kein Wochenmarkt in Fulda am 1. Mai

Verlegung auf vorangehenden Dienstag laut Stadt Fulda leider nicht möglich  
Kein Wochenmarkt in Fulda am 1. Mai

Kiste voll Leckereien: "FKG-Lilien" überraschen Kinderklinik 

Süßigkeiten waren nach ausgefallenem Rosenmontagszug übrig geblieben / Freude an Kinderklinik des Klinikums Fulda
Kiste voll Leckereien: "FKG-Lilien" überraschen Kinderklinik 

Fahrrad im Wert von 7.000 Euro in Dipperz gestohlen

Am vergangenen Samstag wurde ein Fahrrad im Wert von rund 7.000 Euro in Dipperz gestohlen.
Fahrrad im Wert von 7.000 Euro in Dipperz gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.