Raubüberfall auf Getränkemarkt in Hünfeld

Gestern kam es zu einen Raubüberfall auf einen Getränkemarkt in Hünfeld.

Hünfeld  - Am Mittwochabend, 28. Februar, kam es gegen 20 Uhr zu einem Raub auf einen Getränkemarkt in der Josefstraße, Hünfeld. Ein unbekannter Mann bedrohte einen 19-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte das Bargeld. Scheingeld wurde übergeben und in einer mitgeführten braunen Plastiktüte verstaut. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß über den dortigen Parkplatz. Der Täter erbeutete Bargeld in bislang unbekannter Höhe.

Der männliche Täter wird wie folgt beschrieben: circa 30 bis40 Jahre alt, circa 180 cm groß, kräftige Statur, schwarz gekleidet, vermummt mit einem schwarzen Tuch mit Sehschlitzen, vermutlich Vollbartträger, sprach akzentfreies Deutsch, Täter führte bei der Tatausführung eine Schusswaffe (Pistole/Revolver) mit.

Hinweise zu der Tat oder dem Täter nimmt die Polizei in Hünfeld unter der Telefonnummer 06652/96580 entgegen oder können im Internet unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache mitgeteilt werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Seege

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dritter Corona-Todesfall im Landkreis Fulda 

93-Jährige war positiv auf das Coronavirus getestet worden / Steigende Fallzahlen 
Dritter Corona-Todesfall im Landkreis Fulda 

Umweltministerium warnt vor Waldbrandgefahr

Wer einen Waldbrand bemerkt, wird gebeten, unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112) oder die nächste Forstdienststelle zu informieren.
Umweltministerium warnt vor Waldbrandgefahr

Eiterfeld erneuert Haupterschließungsstraße im Gewerbepark

Investitionen in Höhe  von rund 400.000 Euro / Vollsperrung ab dem 14. April
Eiterfeld erneuert Haupterschließungsstraße im Gewerbepark

Ab Mittwoch: Diakonie bietet in Fulda warmes Mittagessen zum Mitnehmen an  

Für Wohnsitzlose oder für Menschen in Notsituation: Im Café Wunderbar in der Fuldaer Heinrichstraße 3
Ab Mittwoch: Diakonie bietet in Fulda warmes Mittagessen zum Mitnehmen an  

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.