Rauchender ICE sorgt für Feuerwehr-Einsatz im Bahnhof Fulda

Ein rauchender ICE sorgte im Bahnhof Fulda für einen Feuerwehr-Einsatz. Die rund 100 Reisenden mussten den Zug verlassen.

Fulda. Ein rauchender ICE sorgte am heutigen Abend, 23. Dezember 2016 im Bahnhof Fulda für einen Feuerwehr-Einsatz. Die rund 100 Reisenden mussten den Zug verlassen. Ein technischer Defekt hatte den Rauch ausgelöst, den die Feuerwehr löschte. Der Bahnhof musste kurzzeitig für nachfolgende Züge gesperrt werden. Dadurch kommt es auf den angeschlossenen Strecken zu Verspätungen. Die Fahrgäste aus dem Pannen-ICE können die Fahrt mit einem anderen Zug fortsetzen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Expertenrunde bei FULDA AKTUELL zum „Thema Nr. 1“
Fulda

Expertenrunde bei FULDA AKTUELL zum „Thema Nr. 1“

Mit 112.323 Fällen hatte am Mittwoch in Deutschland die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen erstmals die Marke von 100.000 überschritten, die Inzidenz war auf …
Expertenrunde bei FULDA AKTUELL zum „Thema Nr. 1“
Protest- und Abseilaktion auf der A7
Fulda

Protest- und Abseilaktion auf der A7

Protestaktion mit Kletterseilen und Bannern an der Brücke der Haunestraße über der A7 in Künzell demonstrieren am Sonntagvormittag rund 40 Menschen zum Thema …
Protest- und Abseilaktion auf der A7
Bücherspenden für ein Waisenhaus in Uganda
Fulda

Bücherspenden für ein Waisenhaus in Uganda

„AWO“ übergibt Spende aus den Bücherbasaren für Ausbau und Betrieb eines Waisenhauses in  Buikwe
Bücherspenden für ein Waisenhaus in Uganda
Erinnerungen an eine glückliche Kindheit
Fulda

Erinnerungen an eine glückliche Kindheit

Interview mit der in Fulda aufgewachsenen Schauspielerin Valerie Niehaus
Erinnerungen an eine glückliche Kindheit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.