13 Rauchgasverletzte bei Brand in Höf und Haid

Feuer in Werkstatt schnell unter Kontrolle / Bei Reparaturarbeiten war Benzin ausgelaufen

Flieden - Im Fliedener Ortsteil Höf und Haid brannte es am Mittwochabend  gegen 19.15 Uhr auf einem Anwesen in der Straße "Kautz" in einer dortigen Werkstatt. Dabei entwickelte sich starker Rauch, der sich im Wohnhaus und der angrenzenden Scheune ausbreitete. Nach derzeitigem Erkenntnisstand setzte sich ausgelaufenes Benzin durch einen in der Werkstatt befindlichen Ofen in Brand, das zuvor bei Reparaturarbeiten an einem Zweirad ausgelaufen war. Die alarmierte Feuerwehr hatte den Brand jedoch schnell unter Kontrolle und führte Löscharbeiten durch.

Insgesamt erlitten bei dem Einsatz 13 Personen eine leichte Rauchgasvergiftung, sechs von ihnen wurden vorsorglich in Krankenhäuser gebracht und ärztlich versorgt. Alle Personen sind zwischenzeitlich wieder nach Hause entlassen worden. Durch die starke Rauchentwicklung mussten zudem 25 Schafe aus der Scheune getrieben werden. Sie blieben alle unverletzt.

Nach vorläufigen Schätzungen wird der entstandene Sachschaden auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwölf Corona-Infizierte in Hünfelder Unterkünften für Geflüchtete

Quarantäne-Maßnahmen des Landkreises Fulda in den drei Einrichtungen
Zwölf Corona-Infizierte in Hünfelder Unterkünften für Geflüchtete

Vermisst: Wer hat Maximilian V. aus Fulda gesehen?

Die Polizei sucht nach dem 34 Jahre alten Maximilian V. aus Fulda.
Vermisst: Wer hat Maximilian V. aus Fulda gesehen?

Seitz Caravaning bekommt neuen Standort 

Auf einer Gesamtfläche von 11.000 Quadratmetern soll im Frühjahr 2021 einer der modernsten Betriebe für Verkauf, Service und Vermietung von Wohnmobilen sowie Wohnwagen …
Seitz Caravaning bekommt neuen Standort 

Kompetenzzentrum in Petersberg rund um Notfallvorsorge

Erster Bauabschnitt des Projektes des Malteser Hilfsdienstes eingeweiht
Kompetenzzentrum in Petersberg rund um Notfallvorsorge

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.