Schlag gegen Drogenszene: Dealerin aus Fulda in U-Haft

+

Langwierige Ermittlungen haben Erfolg: Bei 41-Jähriger aus Fulda werden 160 Gramm Heroin sichergestellt 

Fulda - Dem Betäubungsmittelkommissariat der Kripo Fulda ist erneut ein empfindlicher Schlag gegen die regionale Drogenszene gelungen. Nach langwierigen Ermittlungen seit September 2018 konnten die Beamten nun eine 41-jährige Drogendealerin überführen und etwa 160 Gramm Heroin sicherstellen. Im Straßenverkauf wäre mit dem Rauschgift ein Preis von 15.000 Euro erzielt worden.

Die 41-jährige Frau aus Fulda wurde am 9. Mai einer Kontrolle unterzogen, da der Verdacht bestand, dass sie sich mit Drogen versorgt hatte und diese in ihrem Auto mit sich führte. Tatsächlich entdeckten die Beamten etwa 120 Gramm Heroin in einem eigens dafür geschaffenen Versteck in ihrem Fahrzeug.

Die anschließende Wohnungsdurchsuchung, die von der Staatsanwaltschaft Fulda beim zuständigen Amtsgericht Fulda beantragt worden war, führte zum Auffinden von weiteren 40 Gramm Heroin.

Die 41-Jährige wurde bei dem zuständigen Richter beim Amtsgericht Fulda vorgeführt, und die Untersuchungshaft angeordnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fulda: 67 jähriger Mann von Traktor überrollt

Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst behandelt und schwer verletzt ins Klinikum Fulda gebracht.
Fulda: 67 jähriger Mann von Traktor überrollt

Unfall mit vollbesetztem Reisebus im Altkreis Hünfeld: Niemand verletzt

Vermutlich alkoholisierter Pkw-Fahrer hatte zwischen Malges und Leibolz nicht die Vorfahrt des Reisebusses beachtet 
Unfall mit vollbesetztem Reisebus im Altkreis Hünfeld: Niemand verletzt

EDEKA Hahner feiert Firmenjubiläum mit großer Abendgala

Am Samstagabend feierte die Familie Hahner  50 Jahre EDEKA Hahner mit einer großen Abendgala.
EDEKA Hahner feiert Firmenjubiläum mit großer Abendgala

Nun hat auch Bad Salzschlirf einen Bürgerbus

Übergabe durch Staatsminister Axel Wintermeyer an Delegation aus Bad Salzschlirf / 1. Hessischer Bürgerbus-Tag 
Nun hat auch Bad Salzschlirf einen Bürgerbus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.