Realschüler in Fulda erlaufen 2.800 Euro für guten Zweck

+

"Sportliche" Spende des Bildungsunternehmens Dr. Jordan kommt dem Hospiz "Kleinen Helden" zugute.

Fulda. Diese Zahlen sprechen für sich und für die gute Kondition der Schülerinnen und Schüler der Privaten Realschule im Fuldaer "Bildungsunternehmen Dr. Jordan": Mit 2.535 Runden und umgerechnet 1.014 Kilometern haben die Schüler insgesamt 2.800 Euro "erlaufen".

Alljährlich ruft die Schulgemeinschaft zu einem Spendenlauf auf, der regelmäßig auf eine große Resonanz trifft. Im Vorfeld organisieren sich die Jugendlichen "ihre" Sponsoren (meist aus dem Familienkreis), die pro gelaufener Runde einen vereinbarten Betrag zusichern. So ist es auch in diesem Jahr wieder gelungen, einen beachtlichen Spendenbetrag an Vera Erb von  "Kleine Helden – Kinder- und Jugendhospiz Osthessen" zu übergeben. Der Verein unterstützt und begleitet in vorbildlicher Weise Kinder und Jugendliche, die an lebensbedrohenden Krankheiten leiden. Auch die Familien werden von den Mitarbeitern betreut.

Larissa Martin, zuständig für die pädagogische Organisation und das Schülermanagement der Privaten Realschule: "Es ist für uns eine große Freude, auf der einen Seite die Kinder und Jugendlichen für diesen Lauf zu begeistern und andererseits durch diese sportliche Aktivität Hilfe leisten zu können."

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ältere Frau in Fulda angerempelt und erheblich verletzt

Wer kann Hinweise zu Vorfall am Dienstagnachmittag in der Fuldaer Mittelstraße geben? 
Ältere Frau in Fulda angerempelt und erheblich verletzt

Drohen bald Bußgelder bei Wasserentnahme?

Im vergangenen Jahr mussten in Fulda, wegen der anhaltenen Trockenheit, Bußgelder bei Wasserentnahme gezahlt werden. Wie sieht es dieses Jahr aus?
Drohen bald Bußgelder bei Wasserentnahme?

33-Jähriger verlor die Kontrolle über sein Krad

Der Krad-Fahrer wurde leicht verletzt und es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro.
33-Jähriger verlor die Kontrolle über sein Krad

In der Hessischen Rhön geht es Eulen und Käuzen wieder gut

Vortragsveranstaltung stößt auf großes Interesse / Zusammenarbeit mit RP Kassel und Forstamt Hofbieber
In der Hessischen Rhön geht es Eulen und Käuzen wieder gut

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.