Regionale Wirtschaftsbörse zur Bewältigung der Corona-Krise

Gemeinsames Kooperationsportal www.b2b-region-fulda.de / Kontaktbörse TeamTausch

Fulda - Wirtschaft und Politik in der Region Fulda starten ein gemeinsames Kooperationsportal unter der Adresse www.b2b-region-fulda.de.

Im Rahmen einer Videokonferenz waren sich IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Konow, Tobias Binder von der Kreishandwerkerschaft Fulda und die Wirtschaftsförderer von Stadt und Landkreis, Peter Hügel und Bruno Günkel einig, eine neue Plattform unter dem Dach der Region Fulda GmbH einzurichten.

Das Portal ist ausschließlich für Gewerbetreibende und Selbstständige gedacht. Gebote und Gesuche können kostenfrei eingetragen werden - allerdings besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung. „Im ersten Schritt ist es uns wichtig, dass alle Inserate einen Mehrwert im Rahmen der Bewältigung der Corona-Krise bieten. Zunächst wird es eine reine Suche-Biete-Information geben und wir schalten die Einträge nach entsprechender Überprüfung händisch frei“, erläutert Christoph Burkard, Geschäftsführer der Region Fulda GmbH.

Langfristig soll die Plattform zu einer leistungsfähigen regionalen Wirtschaftsbörse weiterentwickelt werden. „Denn wenn wir eines bislang gelernt haben, dann ist es die wachsende Bedeutung regionaler Wertschöpfungsketten“, betont Burkard. Einzelheiten unter: www.b2b-region-fulda.de . 

Ebenfalls neu und für Inserate im Bereich „Personal“ gedacht, ist seit kurzem die kostenfreie Kontaktbörse TeamTausch gestartet. Sie hilft den Unternehmen, schnell, flexibel und unkompliziert hohe Arbeitslast in den Griff zu bekommen und gleichzeitig Kurzarbeit vermeiden.

„In Zeiten von Corona hat sich der Personalbedarf in der Wirtschaft dramatisch verschoben“, betont Michael Konow, Hauptgeschäftsführer der IHK Fulda. Hier setzt TeamTausch an: Unternehmen mit derzeit geringem Arbeitsaufkommen geben an, wie viele Arbeitskräfte sie temporär entleihen können. Betriebe, die im Zuge der Corona-Pandemie hingegen personelle Unterstützung benötigen, veröffentlichen unter www.teamtausch.de, wie viele Mitarbeiter sie für welche Tätigkeiten suchen. Passen Angebot und Nachfrage zusammen, kontaktieren sich die Unternehmer direkt und klären untereinander die Details der Mitarbeiterentsendung.

Die Internetbörse wurde als nicht- kommerzielles Produkt von der INFORM GmbH mit Unterstützung der IHK Aachen entwickelt. Die IHK Fulda gehört zu den ersten IHKs in Hessen, die sich dem Projekt angeschlossen haben. Einzelheiten unter: www.teamtausch.de . 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vorfall am Fuldaer Aschenberg: Mann schießt sich selbst in die Hand

Polizei hatte nach zwei Unbekannten gefahndet / Beziehungsstreit als Auslöser
Vorfall am Fuldaer Aschenberg: Mann schießt sich selbst in die Hand

Maschendrahtzaun auf 14 Metern Länge in Rasdorf beschädigt

Laut Polizei muss es sich bei dem verursachenden Wagen um einen dunkelblauen Audi handeln 
Maschendrahtzaun auf 14 Metern Länge in Rasdorf beschädigt

Stadt Fulda: Sicherung von Arbeitsplätzen

Auftragsvergaben im Hoch- und Tiefbau in Höhe von rund 22 Millionen.
Stadt Fulda: Sicherung von Arbeitsplätzen

Schüsse auf Fuldaer Aschenberg: 36-Jähriger verletzt

Tatumstände sind derzeit noch völlig unklar
Schüsse auf Fuldaer Aschenberg: 36-Jähriger verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.