1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Regionalforum Fulda Südwest: Anmelden und mitdiskutieren 

Erstellt:

Kommentare

„Anmelden und mitdiskutieren“ lautet das Motto des Regionalforums Fulda Südwest
„Anmelden und mitdiskutieren“ lautet das Motto des Regionalforums Fulda Südwest © Regionalforum

Das Regionalforum Fulda Südwest möchte sich um die erneute Anerkennung als LEADER-Region für den Zeitraum 2023 bis 2027 bewerben.

Fulda Voraussetzung hierfür ist die Erstellung einer Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) bis Ende Mai 2022. Die dort herausgearbeiteten Handlungsfelder und Ziele bilden dann den Rahmen für die Entscheidungen über zukünftige Projektförderungen in der Region.

Nach Veröffentlichung der Bewerbungsmodalitäten durch das Hessische Umweltministerium, wurde Ende letzten Jahres das international renommierte Beratungsunternehmen Ramboll mit Hauptsitz in Hamburg beauftragt, den Prozess zur Neuerstellung der LES für die Region Fulda Südwest durchzuführen. Als Grundlage des weiteren Prozesses wurde bereits eine sozioökonomische Bestandsanalyse durchgeführt und die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken der Region herausgearbeitet.

Als nächster Schritt stehen nun im Rahmen der Bürgerbeteiligung mehrere Dialogforen bevor. Diese finden aufgrund der derzeitigen pandemischen Lage online statt und sollen der Entwicklung eines Zukunftsbildes sowie der Erarbeitung von künftigen Handlungsschwerpunkten dienen.

Die vier Themenfelder, über die in den Dialogforen diskutiert werden soll, sind:

① Gleichwertige Lebensverhältnisse für „ALLE“ – Daseinsvorsorge
(Bildung, Kultur, Verkehr, Nahversorgung)

② Wirtschaftliche Entwicklung und regionale Versorgungsstrukturen durch Klein- und Kleinstunternehmen

③ Erholungsräume für Naherholung und ländlichen Tourismus

④ „Bioökonomie“ – Anpassungsstrategien zu einem nachhaltigen Konsumverhalten

(bspw. Umweltschutz und Nachhaltigkeit, regionale Wertschöpfungsketten)

Zudem sollen die Querschnittsthemen Digitalisierung, Klimaschutz und Nachhaltigkeit Berücksichtigung finden.

Die Dialogforen finden an drei Terminen jeweils um 19.30 Uhr über Microsoft Teams statt. Zunächst soll am Donnerstag, 17. Februar, als Auftakt ein Leitbild für die Zukunft der Region Fulda Südwest entwickelt werden, indem zukünftige Entwicklungen und Ziele definiert werden. In der Woche darauf erfolgen dann die zwei thematischen Runden. Am Dienstag, 22. Februar, werden parallel die Themen ② und ④ und am Donnerstag, 24. Februar, die Themen ① und ③ behandelt.

Ein wichtiges Merkmal erfolgreicher LEADER-Arbeit ist die partizipative Zusammenarbeit der regionalen Gebietskörperschaften mit den Wirtschafts- und Sozialpartnern sowie weiteren relevanten Gruppierungen einer Region. Egal ob engagierte Privatpersonen oder Vertreter*innen von gesellschaftlichen Gruppen, Interessengemeinschaften, Vereinen, Unternehmen, Politik, Verwaltung, Bildung, Kultur, Sozialwesen, Naturschutz und allen anderen Bereichen – teilnehmen kann jeder!

Die Gemeinden, Gremien und Mitglieder des Regionalforums Fulda Südwest freuen sich auf aktive Teilnahme, konstruktiven Austausch und gemeinsame Ideenentwicklung. Die Teilnahme ist an nur einem, an zwei oder auch an allen drei Terminen möglich. Die rechtzeitige Online-Anmeldung über www.rffs.de/dialogforen ist erforderlich.

Auch interessant

Kommentare