Reifenplatzer auf  A 7: Unfallserie und lange Dieselspur bis Rastanlage Großenmoor

+

Fahrstreifensperrung bis sechs Uhr am Dienstagmorgen / Feuerwehr und Autobahnmeisterei im  Einsatz

Burghaun  - Am frühen Dienstagmorgen, gegen 2.30 Uhr, befuhr ein 38-Jähriger aus Grevelsberg mit seinem Lkw samt Anhänger auf der A 7 in Richtung Norden, als an der ersten Achse des Anhängers ein Reifen platzte. Ein nachfolgender slowenischer Sattelzug (39-jähriger Fahrer aus Bosnien) versuchte noch, den auf der Fahrbahn verteilten Reifenteilen auszuweichen, fuhr jedoch über Teile der Reifendecke und beschädigte sich hierbei den Kraftstofftank.

Der Sattelzug fuhr bis zur Rastanlage Großenmoor und hinterließ eine rund eineinhalb Kilometer lange Dieselspur auf den linken Fahrstreifen. Auch ein 34-jähriger Ungar beschädigte seinen Fiat Ducato beim Überfahren der Reifenteile, sowie ein 45-Jähriger aus Göttingen seinen Lkw mit Anhänger. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt  50.000 Euro geschätzt.

Die Feuerwehr Hünfeld und Michelsrombach sowie die Autobahnmeisterei Fulda waren im Einsatz, um die Dieselspur abzubinden, Kanalreinigung durchzuführen und Ölsperren zu errichten.

Hierfür war der linke Fahrstreifen bis 6 Uhr gesperrt. Anschließend wurde der rechte Fahrstreifen gesperrt, um dem  Reifendienst das Wechseln der Reifen des auf dem Standstreifen stehenden Lkw zu ermöglichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Strategie auf der Suche nach Auszubildenden

Traditionelle Lehrabschlussfeier der IHK Fulda in Künzell / Überregionale Nachwuchsoffensive startet
Neue Strategie auf der Suche nach Auszubildenden

Neues Haus eröffnet: Riesiges Schuh-Paradies

Zahlreiche geladene Gäste bestaunten das umgebaute "Schuhhaus Zentgraf" im Eiterfelder Ortsteil Arzell.
Neues Haus eröffnet: Riesiges Schuh-Paradies

Enkeltrick in Flieden: Täter erbeuten mehrere tausend Euro. Zeugen gesucht

In Flieden konnten Unbekannte jetzt mehrere tausend Euro durch einen Enkeltrick erbeuten
Enkeltrick in Flieden: Täter erbeuten mehrere tausend Euro. Zeugen gesucht

Vollsperrung: Schwerer Lkw-Unfall auf der A 7 bei Fulda

Die A 7 ist voraussichtlich noch den gesamten Vormittag wegen eines Lkw-Unfalls bei Fulda gesperrt. 
Vollsperrung: Schwerer Lkw-Unfall auf der A 7 bei Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.