Rekordteilnahme beim Rhönlauf 2018: Mehr als 900 Starter

Rhönlauf 2018 in und um Poppenhausen.
1 von 65
Rhönlauf 2018 in und um Poppenhausen.
Rhönlauf 2018 in und um Poppenhausen.
2 von 65
Rhönlauf 2018 in und um Poppenhausen.
Rhönlauf 2018 in und um Poppenhausen.
3 von 65
Rhönlauf 2018 in und um Poppenhausen.
Rhönlauf 2018 in und um Poppenhausen.
4 von 65
Rhönlauf 2018 in und um Poppenhausen.
Rhönlauf 2018 in und um Poppenhausen.
5 von 65
Rhönlauf 2018 in und um Poppenhausen.
Rhönlauf 2018 in und um Poppenhausen.
6 von 65
Rhönlauf 2018 in und um Poppenhausen.
Rhönlauf 2018 in und um Poppenhausen.
7 von 65
Rhönlauf 2018 in und um Poppenhausen.
Rhönlauf 2018 in und um Poppenhausen.
8 von 65
Rhönlauf 2018 in und um Poppenhausen.

Mehr Läufer als je zuvor starten bei strahlendem Sonnenschein zum 14. "Rhönlauf 2018" in und um Poppenhausen.

Poppenhausen - Wenn wunderbares Frühlingswetter, eine starke Medienpartnerschaft von „Fulda aktuell“ und „Osthessen News“ sowie hunderte gesundheitsbewusste Menschen aufeinandertreffen, dann wird ein Event wie der „Rhönlauf“ zu einem ganz besonderen Ereignis. „Mehr als 900 Starter – das ist Rekord“, so Dr. Mathias Schmidt, Mitorganisator des Lauf-Events in der Rhön. Organisiert wird der Rhönlauf von „Förstina Sprudel“, die von weiteren Partnern wie „Pappert“ und „Tegut“ unterstützt werden. „Ich habe nur gut gelaunte Leute gesehen, sagte Peter Seufert, der Marketing­­leiter von „Förstina“. Er lobte auch die Medienpartnerschaft von „Fulda aktuell“ und „Osthessen News“, die „erheblich dazu beigetragen haben, die Veranstaltung regional und überregional zu bewerben.“

„Laufen und lernen“

Am Festplatz hielten die „Barmer“ und „Mack Mountain Sport“ Informationen und mehr für die Teilnehmer bereit, darunter Lungenfunktionstests, Körperfettanalyse und Handkraft-Messung. „Wenn die linke und die rechte Hand unterschiedlich stark sind, sagt das etwas über Rückenprobleme aus, so Physiotherapeut Andreas Helmkamp.

Im „von Steinrück-Haus“ hielten Dr. Jörg Simon, Dr. Andreas Hölscher, der ehemalibe Biathlon-Weltmeister Raik Dittrich, Andreas Helmkamp und Joachim Köhler vor dem Startschuss und nach dem Zieleinlauf Kurzvorträge zu den Themen Gesundheit und Nordic Walking. „Laufen und lernen“ lautete das neue Motto des „Rhönlaufes“.

Weite Anreisen

Zum 14. „Rhönlauf“ waren zahlreiche Teilnehmer aus den Landkreisen Fulda und Hersfeld-Rotenburg gekommen. Manche hatten sogar eine weite Anreise aus Aschaffenburg sowie Unterfranken und Thüringen auf sich genommen, um beim „Rhönlauf“ dabeisein zu können. Unter den Läufern, die püntklich um 10.30 Uhr am Sonntagmorgen auf die Strecke gingen, waren unter anderem Landrat Bernd Woide und „Tegut“-Chef Thomas Gutberlet. Beide waren nicht zum ersten Mal beim „Rhönlauf“ dabei. Die Läufer konnten sich auf den drei Panoramastrecken von rund sechs, neun und elf Kilometern länge an Stationen mit kostenlosen Getränken von „Förstina“, Gratis-Obst von „Tegut“ und ebenfalls kostenfreiem Gebäck von „Papperts“ stärken.

Nach dem Zieleinlauf gegen 14 Uhr dankte Poppenhausens Bürgermeister Manfred Helfrich den Organisatoren für deren „anhaltendes Engagement für den gesunden Volkssport“. Er lobte die bewährt effektive Organisation und Logistik der Veranstaltung, die federführend bei Dr. Mathias Schmidt mit Unterstützung von Michael Gärtner gelegen hatte.

Am Festplatz neben dem „von-Steinrück-Haus“ sorgten die Jugendfeuerwehr aus Poppenhausen, eine Gruppe von „antonius – Netzwerk Mensch“ sowie die „Poppenhausener Landfrauen“ für Deftiges, Kaffee und Kuchen.

Große Laufgruppen

Nach dem Lauf wurden die sechs größten Gruppen geehrt: „Macks Malle Hopper“ mit 44 Startern, „Papperts Fitness-Bäckerei“ mit 27 Läufern, die „Bobbehüser Stägge-Renner“ (26 Läufer), die „Rucki-Zucki-Dapper“ aus Künzell (20 Läufer), die „Smovey Walking-Gruppe“ aus Poppenhausen mit 20 Läufern und der „Verkehrsverein Dietershausen“ mit 17 Teilnehmern.

Live-Verlosung

Bei der Live-Verlosung unter allen aktiven Startern des „Rhönlaufs“ gewann Manfred Klüber aus Flieden eine Ballonfahrt für zwei Personen, den zweiten und dritten Preis, Rundflüge mit Motorseglern um die Wasserkuppe, gewannen Detlef Hauck aus Eiterfeld und Otto Mahr aus Neuhof. 47 weitere Sachpreise wurden an die Gewinner übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lautertals scheidender Bürgermeister: "Ein großes Stück Erleichterung"

"Fulda aktuell"-Gespräch mit Heiko Stock / "Die Segel mussten anders gesetzt werden"
Lautertals scheidender Bürgermeister: "Ein großes Stück Erleichterung"

Lebens- und liebenswertes Dorfborn

Kleines Dorf(born) ganz groß: Der 600-Seelen-Ort zwischen (Kali-)Berg, Wald, Fluss und Gewerbegebiet
Lebens- und liebenswertes Dorfborn

Fulda: Mann schläft betrunken im Auto ein und rollt gegen einen Zaun

Am frühen Samstagmorgen legte sich ein Mann stark alkoholisiert in seinem Auto schlafen. Blöd nur, dass er vergessen hatte die Handbremse anzuziehen.
Fulda: Mann schläft betrunken im Auto ein und rollt gegen einen Zaun

Klartext: Menschliche Abgründe

Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt ist müde, müde von den derzeitigen (brutalen) Schlagzeilen. In ihrem Kommentar schreibt sie über diese menschlichen Abgründe.
Klartext: Menschliche Abgründe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.