Rentner auf Gleis: ICE-Vollbremsung nahe Bahnhof Fulda 

Göbel

69-jähriger Franzose zeigt Lokführer "noch den ausgestreckten Mittelfinger"

Fulda - Ein nahezu voll besetzter ICE Richtung Frankfurt am Main musste  wegen eines Gleisspringers eine Schnellbremsung einlegen. Ein 69-jähriger Franzose war verbotenerweise im Bereich des Emaillierwerkes, kurz hinter dem Bahnhof Fulda, über die ICE-Strecke gelaufen. Der Mann blieb unverletzt. Ob Reisende im Zug durch die abrupte Bremsung verletzt wurden, ist noch nicht geklärt.

Beamte des Bundespolizeireviers Fulda rückten mit Sonderrechten aus und trafen den Mann noch im Bereich der Bahnstrecke an. Der Lokführer, der die Bundespolizei alarmierte, sagte den Beamten: "Als er mich sah, zeigte er mir noch den ausgestreckten Mittelfinger!".

Warum der Mann die gefährliche Abkürzung genommen hat, wollte der Franzose nicht sagen. 15 nachfolgende Züge verspäteten sich durchschnittlich jeweils um rund eine Viertelstunde.

Die Bundespolizisten belehrten den Mann und leiteten gegen den 69-Jährigen ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines "Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr" ein. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der Rentner wieder frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gegen Leitplanke geprallt: Kradfahrer bei Fulda schwer verletzt

Ein Kradfahrer kam von der Fahrbahn ab und verletzte sich schwer.
Gegen Leitplanke geprallt: Kradfahrer bei Fulda schwer verletzt

Verletzung am Kopf: Vier Täter überfallen jungen Mann

Gestern überfielen vier Männer einen jungen Mann in Fulda. Er erlitt durch Tritte und Schläge eine Verletzung am Kopf.
Verletzung am Kopf: Vier Täter überfallen jungen Mann

DAK-Gesundheitsreport: Krankenstand im Landkreis Fulda und im Vogelsbergkreis gesunken

Die Krankenkasse DAK stellte heute den Gesundheitsreport für die Landkreise Fulda und Vogelsberg vor.
DAK-Gesundheitsreport: Krankenstand im Landkreis Fulda und im Vogelsbergkreis gesunken

10 Jahre am "neuen Standort": Frucht Hartmann feiert mit Hausmesse

Frucht Hartmann feiert zehn Jahre am "neuen" Standort mit einer Hausmesse.
10 Jahre am "neuen Standort": Frucht Hartmann feiert mit Hausmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.