Herrliches Wetter und tolle Stimmung: 7.576 Aktive bei Lauf durch Fulda  

1 von 18
2 von 18
3 von 18
4 von 18
5 von 18
6 von 18
7 von 18
8 von 18

Impressionen von der 13. "RhönEnergie Challenge" am Samstagnachmittag in Fulda: Viel Lob für Einsatzbereitschaft und Organisationsvermögen

Fulda - Am Samstagmittag waren alle Wetterunbilden vergessen, die den Organisatioren im Vorfeld ein Höchstmaß an planerischer Flexibilität abverlangt hatten: 7.576 Teilnehmer aus über 340 Gruppen, darunter natürlich sehr viele  Unternehmen aus der Region, hatten sich bei herrlichem Wetter eingefunden, um entweder als Läufer oder als Walker bei der 13. "RhönEnergie Challenge" auf die gut sechs Kilometer lange Strecke durch Fulda zu gehen. Einmal mehr herrschte Ausnahmezustand in der Barockstadt, nachdem auch im Vorjahr 7.770 Läufer an den Start gegangen waren. Über 250 Helfer sorgten ebenso wie Polizei, Ordnungsamt und Rettungsdienste wiederum für ein gut funktionierendes Event.

Zur Erinnerung: Dauerregen und Hochwasser am Montag und Dienstag hatten die Veranstalter zum Umplanen gezwungen, der Zieleinlauf hatte auf den Parkplatz in der Johannisau verlegt werden müssen. Hier begrüßte unter anderem auch das diesjährige Hessentagspaar aus Bad Hersfeld die Aktiven. Traditionell schloss hier ein lockeres Beisammensein der Teilnehmer mit Essen und Getränken an.

In mehreren Abschnitten wurden die Läufer und Walker nach einem gemeinsamen Warm-up in der Rangstraße auf die Strecke geschickt. Mit dabei unter anderem auch Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld sowie die beiden "RhönEnergie"-Geschäftsführer Martin Heun und Dr. Arndt Meyer. Alle drei würdigten die Einsatzbereitschaft und den Einfallsreichtum der Organisatoren, der Sponsoren und natürlich der vielen Helfer, dass der Lauf doch durchgeführt werden konnte.  

Von der Rangstraße bogen die Aktiven in die Von-Schildeck-Straße ein, weiter ging es über die Löherstraße, Karlstraße, den Buttermarkt und dem Peterstor in die Rabanusstraße. Von hier aus führte die Strecke über die Linden-, Sturmius- und Heinrichstraße zur Bahnhofstraße und anschließend über die Kurfürstenstraße, Schlossgarten, Pauluspromenade, Friedrichstraße, Königstraße, Wiesenmühlenstraße in die Fuldaaue.  Zwischendurch waren wieder Bühnen platziert, auf denen verschiedene Bands spielten, die an einem Wettbewerb teilnahmen und Läufer wie Zuschauer trefflich unterhielten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Anerkennungszahlungen für Opfer sexuellen Missbrauchs nicht aus Kirchensteuermitteln
Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

55-Jähriger soll 52-Jährige am 14. Juni auf Künzeller Parkplatz mit mehreren Messerstichen getötet haben
Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

83-Jährige aus Fulda wäre fast Opfer des "Enkeltricks" geworden / Dank des Polizeipräsidenten
Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

Künstlerisch-kulinarisches Event in Fulda mit Maffay und Schuhbeck

Benefizveranstaltung beim "XXXLutz Einrichtungshaus" in Fulda bringt 20.000 Euro für "Kleine Helden Osthessen"
Künstlerisch-kulinarisches Event in Fulda mit Maffay und Schuhbeck

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.