Das Rhöner Mit-Mach Instagram und die Tann4You App

Ziel ist: Möglichst viele Menschen über die App mit interessanten Informationen über die Umgebung zu versorgen und sie selbst zum Mitmachen zu animieren.

Regelmäßig können nun Instagramerinnen und Instagrammer aus der Rhön auf der Seite https://www.instagram.com/meinerhoen/aus selbst den Account #meineRhoen übernehmen. Sie sollen die Rhön aus ihrer persönlichen Sicht und nicht wie gewohnt aus der Sicht einer beauftragten Agentur präsentieren. Die wichtigste Überlegung dabei sei, durch die unterschiedlichen Akteure bekäme die Seite ihre ganz eigene Dynamik und würde für alle interessant. Sei es durch Oma Erna die die Gelegenheit hat ihr fast vergessenes Lieblingsrezept vorzustellen, der Selbstvermarkter aus Tann, die Vereine der Region mit all ihren Ehrenamtlichen, der Schuhmachermeister oder die Innovativen Handwerksbetriebe der Rhön die ihr Handwerkliches Geschick vorstellen, quasi als aktiver Mit-Mach- Botschafter in eigener Sache und somit glaubwürdig die Rhön bewirbt.

Bewusst sei die App auch noch nicht vollends fertig. Jeder kann in den nächsten 14 Tagen seine Ideen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge miteinbringen.

Unter dem Link: https://apps-eu01.app-controller.net/35ab428f-de92- 4e48-b65e-7113c23b6b12/app/index.html ist schon die Web-App zu erreichen, in 14 Tagen soll die App dann im Store zu haben sein. Aktiv Mit-Machen kann man bereits jetzt schon auf der Facebookseite /Tann4You sowie auf der Instagram-Seite https://www.instagram.com/tann4you/

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In schwieriger Zeit: Benjamin Tschesnok übernimmt Amt als Hünfelder Bürgermeister  

"Wachablösung" zum 1. April: Amtsvorgänger Stefan Schwenk wünscht glückliche Hand
In schwieriger Zeit: Benjamin Tschesnok übernimmt Amt als Hünfelder Bürgermeister  

Brandstiftung? Scheune in Großenlüder abgebrannt

In der Nacht brannte eine Scheune in Großenlüder ab.
Brandstiftung? Scheune in Großenlüder abgebrannt

Corona-Erkrankungen im Mediana-Pflegestift in Fulda

Gesundheitsamt hat alle notwendigen Maßnahmen getroffen / Reaktionen der Geschäftsführung
Corona-Erkrankungen im Mediana-Pflegestift in Fulda

Wieder sieben Fälle mehr: Jetzt 155 Corona-Erkrankungen im Kreis Fulda

Corona-Bulletin des Hessischen Sozialministeriums vom Dienstag
Wieder sieben Fälle mehr: Jetzt 155 Corona-Erkrankungen im Kreis Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.