Betrunkener Lkw-Fahrer verwüstete Rastplatz Rhönhof

Der 29-Jährige verursachte erheblichen Sachschaden auf dem Rastplatz.

Eichenzell. Großen Sachschaden verursachte ein 29-jähriger LKW-Fahrer am Rastplatz Rhönhof in Eichenzell. Gegen 2.35 Uhr befuhr er mit seiner Zugmaschine den Parkplatz Rhönhof in Richtung des Einfahrtsbereiches. Vor der Schranke der Einfahrt wollte er über diese aus dem Parkplatz ausfahren.

Nachdem ihm erklärt wurde, dass die Ausfahrt über den Einfahrtsbereich nicht möglich ist, fuhr der 29-jährige plötzlich mit der Zugmaschine durch die geschlossene Schranke und riss diese ab. Im weiteren Verlauf fuhr der Fahrer mit seinem LKW über die Tankstelle auf das Gelände des Kentucky Fried Chicken. Hier fuhr er links entgegengesetzt in das Drive In ein und umrundete das Gebäude vorwärts bis zum Kurvenbereich der Ausfahrt und fuhr anschließend das gesamte Stück um das Gebäude wieder rückwärts. Hierbei stieß er gegen die Überdachung der Drive In Anlage und beschädigte auch diese. Weiterhin stieß er gegen eine dortige Laterne bevor er durch die Polizei gestoppt werden konnte.

Da die Beamten deutlichen Alkoholgeruch wahrnahmen wurde eine Blutprobe angeordnet und der Füherschein vorerst sichergestellt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 16.500 Euro.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zweimal Vorfahrt missachtet: Drei leichtverletzte Personen und mehrere beschädigte Autos in Fulda

Zwei Fahrfehler zogen drei leichtverletzte Personen nach sich. Insgesamt entstand ein Sachschaden von knapp 20.000 Euro.
Zweimal Vorfahrt missachtet: Drei leichtverletzte Personen und mehrere beschädigte Autos in Fulda

Fulda und Künzell: Schutz vor Hochwasser soll verstärkt werden

Erkenntnisse aus dem intensiven Starkregen am 13. April /  Rückhaltebecken sollen fertig gestellt werden
Fulda und Künzell: Schutz vor Hochwasser soll verstärkt werden

„God of War“ für die „PlayStation 4“ im Test

Ab 18 ist das Spiel "God of War" für die PlayStation 4", das die Redaktion aktuell getestet hat.
„God of War“ für die „PlayStation 4“ im Test

Bunt und tolerant: Ausstellung gegen Rechtsextremismus eröffnet

Am gestrigen Montag wurde die Ausstellung Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen  eröffnet.
Bunt und tolerant: Ausstellung gegen Rechtsextremismus eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.