Am 5. Mai: "Rhönlauf" rund um Poppenhausen

900 Starter waren 2018 auf den drei Strecken rund um Poppenhausen unterwegs

15. Auflage des "Rhönlaufes" unter bewährter Regie von "Förstina" und den Medienpartnern "Fulda aktuell" und "Osthessen News"

Poppenhausen - Erinnern wir uns: Im Mai 2018 war der „Rhönlauf“, veranstaltet vom Eichenzeller Mineralbrunnen „Förstina“, auf neue Füße gestellt worden und hatte – unterstützt von den Medienpartnern „Fulda aktuell“ und „Osthessen News“ – eine grandiose Premiere gefeiert. Bei herrlichstem Wetter waren 900 Starter rund um Poppenhausen auf drei Strecken unterwegs und hatten sich gemäß des Mottos „Laufen und lernen“ bei sechs Vorträgen renommierter Referenten über die vielen Vorteile von Nordic Walking informiert.

Diese Topveranstaltung mit verändertem Konzept hatte allen Beteiligten Mut gemacht, so dass es am Sonntag, 5. Mai, den nunmehr 15. „Rhönlauf“ geben wird. Alle sind wieder mit an Bord, um auch diesen Lauf zu einem herausragenden Erfolg werden zu lassen. Und das Wetter spielt auch diesmal ganz sicher mit!

„Die reizvolle Landschaft zu Füßen der Wasserkuppe rund um Poppenhausen ist für diesen Natursport ideal geeignet“, formuliert „Förstina“-Verkaufsleiter Gerhard Bub. „Förstina“ habe bereits früh den gesundheitlichen Wert dieses Volkssports erkannt und sich auf die Firmenfahne geschrieben.

Von Anfang an wurde der „Rhönlauf“ in der Natursport-Gemeinde Poppenhausen abgehalten. Die Aktiven können auch am 5. Mai je nach Kondition zwischen drei unterschiedlich langen Panorama-Strecken wählen. Diese werden wie stets bestens ausgeschildert sein. Am frühen Nachmittag des Veranstaltungstages findet eine Verlosung statt, an der alle in die Lostrommel geworfenen Startkarten teilnehmen. Es winken zahlreiche Preise. Auch deshalb bleiben die Teilnehmer nach dem Lauf stets noch lange auf dem Platz, zumal für Speisen und Getränke wieder bestens gesorgt sein wird.

Zwei Vortragsblöcke

Die 2018 erstmals angebotenen Vorträge fanden ein gutes Echo. Deshalb soll beim „Rhönlauf“ auch diesmal der Aspekt „Lernen“ eine Rolle spielen. Sowohl vor dem Start (9.30 bis 10 Uhr) als auch im Zeitfenster vor der Verlosung (13.30 bis 14 Uhr) wird jeweils ein halbstündiger Vortragsblock zum Themenkreis „Nordic Fitness“ angeboten (medizinische Vorzüge des Nordic Walkings, Lauftechnik etc.) In beiden Fällen haben die Gäste anschließend die Möglichkeit Fragen zu stellen. Die beiden Vorträge finden wieder im „Von-Steinrück-Haus“ in Poppenhausen statt.

Start und Ziel werden vom Sportplatz Lüttergrund auf den Parkplatz direkt neben dem „Von-Steinrück-Haus“ verlegt. Poppenhausens Bürgermeister Manfred Helfrich, selbst ein aktiver Ausdauersportler, freut sich auf den 15. „Rhönlauf“: „Als Natursport-Gemeinde im ,UNESCO-Biosphärenreservat Rhön’ ist es uns immer wieder eine Freude, die vielen Nordic Walker bei uns zu begrüßen. Die lange Verweildauer der Teilnehmer nach dem Laufen auf unserem Festplatz zeigt, dass es den Aktiven bei uns gefällt“.

Gemeinsamer Start ist um 10.30 Uhr. Bis 12 Uhr kann man aber auch einzeln starten. Neben den „Steggeläufern“ können natürlich auch Wanderer und Walker teilnehmen. Die größten Gruppen werden ausgezeichnet. Frühstarter können ab 9.30 Uhr loslegen. Unterwegs gibt es zwei Versorgungsstände mit Mineralwasser von „Förstina“ sowie Obst von „Tegut“ und Gebäck von „Pappert“ – alles gratis. Die Startgebühren werden für einen guten Zweck in der Region gespendet.

„Vorlauf“ als Einstimmung

Zur Optimierung der Lauftechnik und als Vorbereitung gibt es einen „Vorlauf“. Dieser findet am 24. April statt. Trainer ist der bekannte Physiotherapeut Andreas Helmkamp. Der „Vorlauf“ ist Teil eines Gewinnspiels, verlost werden zehn Plätze (5x2). Details hierzu wird „Fulda aktuell“ rechtzeitig in seinen kommenden Ausgaben bekannt geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ende gut, alles gut: Urlaub dank Polizei in letzter Sekunde gerettet
Fulda

Ende gut, alles gut: Urlaub dank Polizei in letzter Sekunde gerettet

So hat sich ein 30-jähriger Mann aus dem Landkreis Schaumburg seinen Urlaub sicher nicht vorgestellt. Vor einigen Tagen machte er sich auf den Weg in den Urlaub.
Ende gut, alles gut: Urlaub dank Polizei in letzter Sekunde gerettet
20. Jahrestag des Zugunglücks von Eschede: Udo Bauch aus Eichenzell heute Abend im NDR-Fernsehen
Fulda

20. Jahrestag des Zugunglücks von Eschede: Udo Bauch aus Eichenzell heute Abend im NDR-Fernsehen

Eichenzeller Udo Bauch hatte das Inferno am 3. Juni 1998 schwerstverletzt überlebt
20. Jahrestag des Zugunglücks von Eschede: Udo Bauch aus Eichenzell heute Abend im NDR-Fernsehen
Zeitreise: Das Bazooka Bubble Gum
Fulda

Zeitreise: Das Bazooka Bubble Gum

Der Geschmack war damals einzigartig und bis heute gibt es kaum Vergleichbares: Das rosarote Bazooka-Kaugummi, das bis 1998 in Deutschland verkauft wurde.
Zeitreise: Das Bazooka Bubble Gum
Erfahrungsbericht Corona: Sohn ist mit Virus infiziert
Fulda

Erfahrungsbericht Corona: Sohn ist mit Virus infiziert

Wie es ist, wenn in der eigenen Familie ein Coronafall auftritt, schildert ein osthessischer Familienvater unserer Zeitung.
Erfahrungsbericht Corona: Sohn ist mit Virus infiziert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.