Riesiger Drogenfund: Zivilfahnder entdecken 120 Pflanzen in Wohnung

+

Fulda/Eiterfeld. Durch eine Fahrzeugkontrolle entdeckten Zivilfahnder jetzt eine "Indoor-Plantage", wo ein Pärchen Canabis anbaute.

Fulda/Eiterfeld. Was für ein Drogenfund: Ganze 120 Cannabis-Pflanzen fanden Zivilfahnder der osthessischen Kripo am Montagabend in einer Wohnung in Eiterfeld-Leibolz. Da der Verdachts des illegalen Anbaus von Cannabispflanzen bestand, durchsuchten die Kripobeamten die Wohnung bis in die Nachtstunden.

Die Beamten waren nach einer Verkehrskontrolle am Montagabend auf das Drogen-Pärchen aus Fulda gestoßen. Wegen einer im Fahrzeug transportierten Spezialmaschine zum Ernten von Cannabispflanzen und deutlichen Marihuana-Geruchs schöpften die Ermittler den Verdacht, dass die beiden unerlaubt Marihuanapflanzen anbauen.

Wohnung als Plantage angemietet

Bei den weiteren Ermittlungen stießen die Beamten auf die Wohnung in Eiterfeld, in der das kontrollierte Pärchen wohnt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Fulda durchsuchten sie noch in der Nacht die Wohnung. Dabei bestätigte sich der anfängliche Verdacht: Die Rauschgiftfahnder fanden eine sogenannte "Indoor-Plantage" mit zahlreichen Pflanzen. Wegen der späten Uhrzeit wurde die Wohnung in Eiterfeld für den Rest der Nacht polizeilich überwacht und die weitere Sicherung von Spuren und Beweismitteln am Dienstagvormittag zu Ende geführt. Das Pärchen aus Fulda hatte die Wohnung vermutlich allein für den Anbau der Cannabispflanzen angemietet.

Drei Kilogramm Marihuana im Wert von über 30.000 Euro

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen bringen die sichergestellten Cannabispflanzen einen Ertrag von rund drei Kilogramm Marihuana. Dies ergibt, abhängig vom tatsächlichen Ertrag pro Pflanze, einen Straßenverkaufspreis von über 30.000 Euro. Das Pärchen wurden noch in der Nacht zum Polizeipräsidium nach Fulda gebracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie am Dienstagmorgen wieder auf freien Fuß entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ein Pferd aus der Rhön bei "Bibi und Tina"
Fulda

Ein Pferd aus der Rhön bei "Bibi und Tina"

Vollblutaraber „Sarouc“ ist ein Filmpferd und in den "Bibi und Tina"-Filmen als „Sabrina“ zu sehen. Lene Husch aus Lahrbach ist seine Besitzerin.
Ein Pferd aus der Rhön bei "Bibi und Tina"
Neues Einsatzfahrzeug mit Drohne für das DRK
Fulda

Neues Einsatzfahrzeug mit Drohne für das DRK

Neues Einsatz-Drohnen- Fahrzeug für das DRK Fulda.
Neues Einsatzfahrzeug mit Drohne für das DRK
„Montagsspaziergänge“ in Osthessen: Angriffe auf Polizeibeamte
Fulda

„Montagsspaziergänge“ in Osthessen: Angriffe auf Polizeibeamte

Am Montagabend kam es in mehreren osthessischen Kommunen zu nicht angemeldeten Aktionen von sogenannten „Montagsspaziergängern“, die gegen die Coronaregeln …
„Montagsspaziergänge“ in Osthessen: Angriffe auf Polizeibeamte
„reisewelt“ und die neu entdeckte Lust am Verreisen
Fulda

„reisewelt“ und die neu entdeckte Lust am Verreisen

Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie scheint es für die Reisebranche Licht am Horizont zu geben. „Wir gehen den Weg der Erholung“, sagt Dennis Krug von der …
„reisewelt“ und die neu entdeckte Lust am Verreisen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.