Röder hat Amt des Vizepräsidenten

Neuwahl beim Hessischen Städte- und Gemeindebund.

Hofbieber. In der Sitzung des Präsidiums am 10. Dezember 2020 in Fernwald wurde Bürgermeister Markus Röder aus Hofbieber links) in das Amt des weiteren Vizepräsidenten des Hessischen Städte- und Gemeindebundes eingeführt.

Der parteiunabhängige Bürgermeister tritt am 1. Januar 2021 die Nachfolge von Bürgermeister Klaus Temmen aus Kronberg rechts) als weiterer Vizepräsident an. Temmen wurde bei der Präsidiumssitzung als Vizepräsident verabschiedet. Das Präsidium des Hessischen Städte- und Gemeindebundes besteht aus dem Präsidenten Dr. Thomas Stöhr Mitte), dem Ersten Vizepräsidenten, dem weiteren Vizepräsidenten sowie sieben Beisitzern und dem Geschäftsführer oder einem Stellvertreter.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Zu hart? Nee ...

Redakteur Christopher Göbel über die geplanten Hartz-IV-Anpassungen.
Klartext: Zu hart? Nee ...

36-Jähriger unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Die Polizei Fulda stoppte gestern einen Fahrer, der ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss unterwegs war.
36-Jähriger unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Betrunken und ohne Führerschein - Unfall in Bad Salzschlirf

Die Polizeikräfte wurden zu einem Unfall gerufen, vor Ort war der Fahrer betrunken und ohne Führerschein
Betrunken und ohne Führerschein - Unfall in Bad Salzschlirf

10 Fragen an Winfried Engel

1. Mein erstes Geld habe ich verdient... als Schler bei einem Ferienjob in der Hnfelder Molkerei. 2. In meiner Kindheit/Jugend habe ich g
10 Fragen an Winfried Engel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.