Rollerfahrer flüchtet nach Auffahrunfall in Hünhan - Zeugen gesucht

Bei dem Motorroller soll es sich um einen auffälligen, metallicblauen Roller handeln.

Hünhan. Am Montag, gegen 16,  Uhr befuhr eine 69-jährige Eiterfelderin die Goldstraße in Hünhan. Vor dem Einmündungsbereich der Wehrstraße bremste sie ihr Fahrzeug bis zum Stillstand ab, um einem von rechts kommenden, dunklen PKW, die Vorfahrt zu gewähren. Der nachfolgende Rollerfahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den VW Tiguan auf. An diesem entstand ein Sachschaden in einer Höhe von 500 Euro. Nach einem kurzen Gespräch mit der Unfallgeschädigten entfernte sich der Rollerfahrer unerlaubt von der Unfallstelle.

Die Polizei erbittet nun Hinweise zu dem flüchtigen Rollerfahrer. Bei diesem handelte es sich um eine männliche Person, welche mit einem dunklen Anorak bekleidet war. Ferner führte dieser eine blaue Arbeitstasche mit sich, die er umhängen hatte. Bei dem Motorroller soll es sich um einen auffälligen, metallicblauen Roller handeln. Vermutlich wurde bei diesem durch den Unfall der Scheinwerfer und das vordere Schutzblech beschädigt. Der Roller war mit einem unbekannten Versicherungskennzeichen ausgestattet.

Hinweise erbittet die Polizei in Hünfeld unter der Rufnummer: 06652-96580

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eine Frage über Leben und Tod

Gesetze zur Sterbebegleitung: Fuldaer Bundestagsabgeordneter Brand bei Verhandlung vor Bundesverfassungsgericht 
Eine Frage über Leben und Tod

Stadt Fulda schreibt erstmals Inklusionspreis aus

Bewerbungen können bis 30. Juni 2019 eingereicht werden
Stadt Fulda schreibt erstmals Inklusionspreis aus

Poppenhausen präsentiert sich mit österlichem Schmuck

"Lebensthemenbaum" in der Ortsmitte der Rhöngemeinde Poppenhausen und verschönerter Rastplatz in Kohlstöcken
Poppenhausen präsentiert sich mit österlichem Schmuck

Mysteriöser Geschenkediebstahl von Eichenzell zieht weitere Kreise

Besteht ein Zusammenhang mit Sprühaktion an Skaterpark?
Mysteriöser Geschenkediebstahl von Eichenzell zieht weitere Kreise

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.