Offensiver Polizeieinsatz mit starker Präsenz in Fulda

+

Rosenmontag in Fulda: Positive Bilanz der Bundespolizeiinspektion Kassel

Fulda - Die Bundespolizeiinspektion Kassel war wegen verschiedener Karnevalsveranstaltungen verstärkt in Fulda  im Einsatz. Über 6.000 Personen kamen mit der Bahn über den Bahnhof Fulda zum Rosenmontagsumzug in die Domstadt.

Im Fokus stand jeweils die sichere An- und Abreise aller Karnevalsteilnehmer. Bis auf sehr wenige Ausnahmen, blieb es im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei friedlich.

"Durch einen offensiven Polizeieinsatz mit starker Präsenz haben wir gefährlichen Situationen schnell vorgebeugt", sagte der Polizeiführer, Polizeioberrat Rainer Paul. "Einschreiten mussten die Beamten nur vereinzelt!", so Paul weiter

Gleissperrung

Weil sie ihre vergessene Handtasche aus einem bereits abgestellten Zug holen wollte, lief eine 29 Jahre alte Frau aus Bad Hersfeld im Bereich des Stellwerkes im Bahnhof Fulda über die Gleise. Die Hersfelderin wurde von Bundespolizisten aufgegriffen. Wegen des Vorfalles waren alle Gleise für rund zehn Minuten aus Sicherheitsgründen gesperrt. Gegen die Frau wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In schwieriger Zeit: Benjamin Tschesnok übernimmt Amt als Hünfelder Bürgermeister  

"Wachablösung" zum 1. April: Amtsvorgänger Stefan Schwenk wünscht glückliche Hand
In schwieriger Zeit: Benjamin Tschesnok übernimmt Amt als Hünfelder Bürgermeister  

Brandstiftung? Scheune in Großenlüder abgebrannt

In der Nacht brannte eine Scheune in Großenlüder ab.
Brandstiftung? Scheune in Großenlüder abgebrannt

Corona-Erkrankungen im Mediana-Pflegestift in Fulda

Gesundheitsamt hat alle notwendigen Maßnahmen getroffen / Reaktionen der Geschäftsführung
Corona-Erkrankungen im Mediana-Pflegestift in Fulda

Wieder sieben Fälle mehr: Jetzt 155 Corona-Erkrankungen im Kreis Fulda

Corona-Bulletin des Hessischen Sozialministeriums vom Dienstag
Wieder sieben Fälle mehr: Jetzt 155 Corona-Erkrankungen im Kreis Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.