Rotary Club Fulda spendet 4.000 Euro für Kinderschutzbund 

Scheckübergabe: Geld soll geleistete Arbeit würdigen / Nächstes "Intercafé Hallo Frauen" am Freitagnachmittag

Fulda -  Dr. Marianne Riethmüller, Pastpräsidentin des Rotary Club Fulda, hat das „Intercafé Hallo Frauen“ des Kinderschutzbundes Fulda besucht. Mit großem Interesse verfolgte sie die Themen der geflüchteten Frauen und hatte ein offenes Ohr für deren Sorgen und Nöte. Sie machte bei diesem Besuch auch auf das große Angebot der Landesbibliothek für zweisprachige Literatur, besonders für den Zweitspracherwerb, aufmerksam. Die Frauen nehmen gerne Ihr Angebot an, die Landesbibliothek zu besuchen und sich über deren Nutzung informieren zu lassen.

Riethmüller brachte in ihrer Funktion als scheidende Präsidentin des Rotary Clubs Fulda einen Scheck in Höhe von 4.000 Euro für den Kinderschutzbund Fulda mit, um die geleistete Arbeit zu würdigen. Die Freude über die Spende war bei allen Frauen, zwei Mitarbeiterinnen des Kinderschutzbundes und der ersten Vorsitzenden Ulrike Westphal-Geiger sehr groß.

 „Wir sind dankbar, dass sich das Engagement der Mitarbeiter und ehrenamtlichen Kräfte nicht nur in Lob und Anerkennung, sondern auch in Form einer finanziellen Zuwendung zeigt. Mit diesen Mitteln sind wir gut aufgestellt, um bestehende Projekte am Laufen zu halten und uns mit neuen Projekten, wie einer Ferienbetreuung in allen Schulferien, zu widmen“, so die Erste Vorsitzende, Westphal-Geiger.

Das nächste „Intercafé Hallo Frauen“ findet am Freitag, 27. Oktober, um 15 Uhr in der Adolf-von-Dalberg- Schule statt.   Dr. Sigrid Lohmann-Sovoji wird zum Thema Kinderkrankheiten einen thematischen Input geben, jedoch auch für Themen, Fragen und Bedürfnisse der Frauen offen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erstmeldung: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Bei der Rettungsleitstelle im Vogelsbergkreis ging soeben eine Mitteilung über einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person ein.
Erstmeldung: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Telefonbetrüger infizieren Computer: Mehrere Fälle in Fulda

Derzeit häufen sich in Fulda die Fälle von Telefonbetrügern, die Computer infizieren.
Telefonbetrüger infizieren Computer: Mehrere Fälle in Fulda

Hochschule Fulda: Keine gesundheitsgefährdenden Stoffe in Gebäude 31

Laut Analyse geht vom teerhaltigen Bodenbelag keine Gefährdung für Beschäftigte aus / Häufung von Krankheitsfällen
Hochschule Fulda: Keine gesundheitsgefährdenden Stoffe in Gebäude 31

Windkraft Bad Salzschlirf: Bürger sollen entscheiden

Gemeinsames Statement von CDU und SPD vor dem Hintergrund von möglicherweise drei weiteren Windrädern am Steinberg 
Windkraft Bad Salzschlirf: Bürger sollen entscheiden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.