Rotary Club Fulda spendet 4.000 Euro für Kinderschutzbund 

Scheckübergabe: Geld soll geleistete Arbeit würdigen / Nächstes "Intercafé Hallo Frauen" am Freitagnachmittag

Fulda -  Dr. Marianne Riethmüller, Pastpräsidentin des Rotary Club Fulda, hat das „Intercafé Hallo Frauen“ des Kinderschutzbundes Fulda besucht. Mit großem Interesse verfolgte sie die Themen der geflüchteten Frauen und hatte ein offenes Ohr für deren Sorgen und Nöte. Sie machte bei diesem Besuch auch auf das große Angebot der Landesbibliothek für zweisprachige Literatur, besonders für den Zweitspracherwerb, aufmerksam. Die Frauen nehmen gerne Ihr Angebot an, die Landesbibliothek zu besuchen und sich über deren Nutzung informieren zu lassen.

Riethmüller brachte in ihrer Funktion als scheidende Präsidentin des Rotary Clubs Fulda einen Scheck in Höhe von 4.000 Euro für den Kinderschutzbund Fulda mit, um die geleistete Arbeit zu würdigen. Die Freude über die Spende war bei allen Frauen, zwei Mitarbeiterinnen des Kinderschutzbundes und der ersten Vorsitzenden Ulrike Westphal-Geiger sehr groß.

 „Wir sind dankbar, dass sich das Engagement der Mitarbeiter und ehrenamtlichen Kräfte nicht nur in Lob und Anerkennung, sondern auch in Form einer finanziellen Zuwendung zeigt. Mit diesen Mitteln sind wir gut aufgestellt, um bestehende Projekte am Laufen zu halten und uns mit neuen Projekten, wie einer Ferienbetreuung in allen Schulferien, zu widmen“, so die Erste Vorsitzende, Westphal-Geiger.

Das nächste „Intercafé Hallo Frauen“ findet am Freitag, 27. Oktober, um 15 Uhr in der Adolf-von-Dalberg- Schule statt.   Dr. Sigrid Lohmann-Sovoji wird zum Thema Kinderkrankheiten einen thematischen Input geben, jedoch auch für Themen, Fragen und Bedürfnisse der Frauen offen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Unbekannter wurde gewalttätig und verbal beleidigend / Aggressive Fahrweise
Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Minister geben ersten Abschnitt von  "Europa Radweg Eiserner Vorhang" bei Rasdorf frei

Bundesminister Andreas Scheuer und Landesminister Tarek Al-Wazir am Donnerstagvormittag in Rasdorf / Einweihung von Radstätte in der Point-Alpha-Gemeinde
Minister geben ersten Abschnitt von  "Europa Radweg Eiserner Vorhang" bei Rasdorf frei

"Wolfartiges Tier" in der Bayerischen Rhön gesichtet

Tier weist "wolfstypische Merkmale" auf und war im Landkreis Rhön-Grabfeld in eine Fotofalle getappt
"Wolfartiges Tier" in der Bayerischen Rhön gesichtet

"Handwerkersommer" im Landkreis Fulda für Demografie-Preis nominiert

Auszeichnung wird im September in Wiesbaden verliehen / Staatsminister Wintermeyer in Neuhof zu Gast
"Handwerkersommer" im Landkreis Fulda für Demografie-Preis nominiert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.