Rund 300 Demo-Teilnehmer bei Fridays for Future in Fulda

1 von 46
2 von 46
3 von 46
4 von 46
5 von 46
6 von 46
7 von 46
8 von 46

Am heutigen Freitagvormittag findet die zweite Fridays for Future-Aktion in Fulda statt.

Fulda - "Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zunkunft klaut!" mit dieser und vielen weiteren Parolen zogen am Freitagvormittag rund 300 Demonstranten von der Gellingshalle durch die Fuldaer Innenstadt zum Bahnhofsvorplatz.

Die Teilnehmer setzten sich für einen besseren Umweltschutz ein. Mit der heutigen Veranstaltung versammelten sich heute zum zweiten Mal Schüler, Studenten und Unterstützer, um ihre Anliegen voranzubringen. Mit Rede- und Musikbeiträgen wurde aber auch für ein vereintes Europa geworben.

Die Kundgebung läuft noch bis circa 13 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessischer Verdienstorden für Dr. Walter Arnold

Ministerpräsident Volker Bouffier verleiht Auszeichnung am Wochenende an langjährigen Fuldaer Landtagsabgeordneten
Hessischer Verdienstorden für Dr. Walter Arnold

IG Münsterfeld lädt zum Feiern ein

Das Motto am 24. August lautet: "Wir sind Münsterfeld".
IG Münsterfeld lädt zum Feiern ein

Spüre die Macht: Project X1 lädt am 24. August in Fan-Hangar ein

Am 24. August lädt Project X1 von 11 bis 19 Uhr in seinen Fan-Hangar ein.
Spüre die Macht: Project X1 lädt am 24. August in Fan-Hangar ein

Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

"Fulda aktuell"-Redaktionsgespräch mit den beiden direkt gewählten CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Hering (Fulda) und Michael Ruhl (Herbstein)
Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.