Sachschaden über 50.000 Euro: Einbrecher stehlen 12.000 Klingen

Am vergangenen Wochenende wurde aus einer Firma in Burghaun rund 12.000 Klingen im Wert von 50.000 Euro gestohlen.

Burghaun - Ein Firma im Städteweg war das Ziel von Einbrechern am vergangenen Wochenende, 7. bis 9. Juli. Die Diebe verschafften sich Zuritt zur Werkhalle und stahlen daraus etwa 1.000 Kilogramm Metallkleinteile, insgesamt fast 12.000 Stück.

Es handelt sich dabei um Klingen, beziehungsweise Schneiden aus einer Wolfram-Karbit-Kobalt Legierung, die auf mehreren Paletten in Eimern gelagert wurden. Der Wert des gestohlenen Materials wird von der geschädigten Firma mit über 50.000 Euro angegeben. Auf welche Weise die Diebe ihre Beute abtransportiert haben, ist noch nicht bekannt.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Abenteuerliche Ladungssicherung": Polizei stoppt Lkw aus dem Kreis Fulda

Ladung mangelhaft gesichert und Fahrzeug überladen
"Abenteuerliche Ladungssicherung": Polizei stoppt Lkw aus dem Kreis Fulda

Feuer auf dem Gelände der Mehler AG

Großer Feuerwehreinsatz auf dem Gelände der Mehler AG in Fulda.
Feuer auf dem Gelände der Mehler AG

Erweiterung der Lebensbrücke in Gersfeld

Die Tanner Diakonie hat sich mit der Lebensbrücke in Gersfeld erweitert.
Erweiterung der Lebensbrücke in Gersfeld

Vier Landräte gegen Suedlink-Trasse durch ihre Kreise 

Ablehnende Stellungnahme der Landräte der Kreise Fulda, Hersfeld-Rotenburg, Werra-Meißner und Main-Kinzig 
Vier Landräte gegen Suedlink-Trasse durch ihre Kreise 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.