1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Sammelaktion

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gersfeld. Schlerinnen und Schler der Anne- Frank- Schule Gersfeld (Schule fr Lernhilfe) konntenden Erls ihrer Sammelakti

Gersfeld. Schlerinnen und Schler der Anne- Frank- Schule Gersfeld (Schule fr Lernhilfe) konntenden Erls ihrer Sammelaktion fr die Opfer des Erdbebens in Haiti an das Hilfswerk SOS- Kinderdrfer" berweisen.

Unglaubliche 1300 Euro waren innerhalb eines Zeitraums von zwei Wochen zusammengekommen, in denen sich die Schlerinnen und Schler der Anne- Frank- Schule mit groem Einsatz fr die Menschen in Haiti engagierten. Betroffen und aufgerttelt von den Bildern und Berichten in den Medien sowie durch die intensive Auseinandersetzung mit der Thematik im Unterricht, fassten die Schlerinnen und Schler im Schulparlament wenige Tage nach dem Erdbeben den einstimmigen Beschluss, eine Spendenaktion fr die Betroffenen des Unglcks zu starten. Initiiert wurden eine Haustrsammlung im Umkreis von Gersfeld sowie ein Pausenverkauf gesunder Getrnke, deren vollstndiger Erls gespendet wurde. Mit Untersttzung von Edeka Rehm wurden zudem am letzten Januarwochenende frische Waffeln von Schlern der Hauptstufe zubereitet und zugunsten betroffener Familien in Haiti verkauft. Weiterhin erklrten sich die Schlerinnen und Schler der Schlerfirma SchuKi" spontan dazu bereit, 50 Euro aus ihren Einnahmen im Schulkiosk fr den guten Zweck zu stiften. Die Spendensumme von 1300 Euro wurde dem Hilfswerk SOS- Kinderdrfer fr Haiti gespendet. Schulleiter Herr Walther bedankte sich bei den Schlerinnen und Schlern und den beiden Kolleginnen Frau Walther und Frau Wunsch, die fr diese Aktion zustndig waren. Auch mchte sich Herr Walther auf diesem Wege bei allen Spenderinnen und Spendern sehr herzlich bedanken.

Die von den Schlern initiierte, im Unterricht aufgegriffene und unter verschiedenen Aspekten behandelte Thematik entspricht in ihrer Inhaltlichkeit und Umsetzung dem Grundgedanken der UN- Dekade Bildung fr nachhaltige Entwicklung": Fr die Schlerinnen und Schler spielte in der Auseinandersetzung mit dem Erdbeben nicht nur die aktuelle Notlage der Menschen in Haiti eine Rolle, sondern vielmehr auch die groen Unterschiede in den Lebensbedingungen der Weltbevlkerung. Gemeinsam wurden mgliche Ursachen fr die Ungleichverteilung errtert sowie ber nachhaltige Hilfsmanahmen gesprochen. In ihren theoretischen berlegungen zusammen mit den durchgefhrten Aktionen zeigten die Schlerinnen und Schler Verhaltensweisen auf, wie man sich aktiv fr positive, nachhaltig wirkende gesellschaftliche nderungen einsetzen kann.

Auch interessant

Kommentare