Sattelzugmaschine auf A7 beschossen: Fahrer schwer verletzt

Tat ereignet sich am Donnerstagnachmittag hinter dem Fuldaer Dreieck auf der A7

Fulda - Unbekannte schossen am Donnerstagnachmittag mit einem unbekannten Gegenstand auf eine Sattelzugmaschine, als diese auf der A7 - kurz hinter dem Fuldaer Dreieck - in Fahrtrichtung Nord unterwegs war. Dabei wurde der 37-jähriger Fahrer am Kopf getroffen. Bevor der Mann schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, konnte er seinen Lkw noch auf den nächst gelegenen Parkplatz lenken.

Die Staatsanwaltschaft Fulda und die Fuldaer Kriminalpolizei haben die entsprechenden Ermittlungen aufgenommen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde das Fahrzeug gegen 16.25 Uhr von einer Brücke im Bereich Höhlengrundbach, zwischen Fuldaer Dreieck und Rastplatz Pilgerzell West, beschossen. Mit welcher Apparatur die Abgabe erfolgte, ist derzeit noch unklar und Bestandteil der weiteren Ermittlungen. In diesem Zusammenhang war die A7 am heutigen Freitag von 11.55 bis 12.30 Uhr für Spurensicherungsmaßnahmen in beide Richtungen voll gesperrt.

Zeugen, die im Bereich des mutmaßlichen Tatortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben oder Hinweise auf die unbekannten Täter geben können, werden dringend gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wegen Coronavirus keine KiTa-Beiträge im April und Steuer-Stundungen in Fulda

Die Stadt Fulda hat Maßnahmen wegen des Coronavirus auf den Weg gebracht, die Bürger und Gewerbe entlasten.
Wegen Coronavirus keine KiTa-Beiträge im April und Steuer-Stundungen in Fulda

Stadt ebnet Weg für Außengastronomie in der Wintersaison

Magistrat beschließt Anpassung der Sondernutzungssatzung.
Stadt ebnet Weg für Außengastronomie in der Wintersaison

IHK Fulda: Osthessische Konjunktur weiter auf hohem Niveau

IHK Fulda registriert aber schwächer werdende Dynamik / Fachkräftemangel  weiter sehr großes Problem
IHK Fulda: Osthessische Konjunktur weiter auf hohem Niveau

Regine-Hildebrandt-Preis der SPD für "Fulda stellt sich quer"

Auszeichnung soll am 26. April kommenden Jahres überreicht werden
Regine-Hildebrandt-Preis der SPD für "Fulda stellt sich quer"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.