Der Schafstall bebt: „Schäferei Spies“ feiert 40-jähriges Bestehen

Die „Südtiroler Spitzbuam“ kommen am 7. September zum „Oktoberfest im Schafstall“. Moderator Daniel Fischer ist am Tag darauf in Eiterfeld zu Gast.

Die "Schäferei Spies" in Eiterfeld-Leimbach feiert das Jubiläum mit Radiomoderator Daniel Fischer und den "Südtiroler Spitzbuam".

Eiterfeld - Mit zwei Schafen fing es vor 40 Jahren an, heute zählt die Schäferei von Elmar Spies im Eiterfelder Ortsteil Leimbach rund 1.200 Schafe und 150 Ziegen, die innerhalb der hessischen Kuppenrhön wichtige landschaftspflegerische Aufgaben erledigen. Für die Familie Spies, die ihr Geschäft mit sehr viel Herzblut führt, Anlass genug, vom 7. bis 9. September ordentlich zu feiern und bei dieser Gelegenheit „den Schafstall so richtig erbeben zu lassen“.

Los geht’s am 7. September mit einem zünftigen „Oktoberfest im Schafstall“, zu dem die „Original Südtiroler Spitzbuam“ aufspielen werden. Die Band hat einschlägige Erfahrung, denn sie ist seit vielen Jahren auf dem „Münchner Oktoberfest“ vertreten. Keine große TV-Show, keine Hitparade im volkstümlichen Bereich sowie zahlreiche andere Veranstaltungen, bei denen die „Spitzbuam mit“ Frontmann Hubert Tumler, nicht erfolgreich präsent sind. Dank ihrer musikalischen Qualität und ihres breit gefächerten Repertoires sind die „Spitzbuam“ sowohl bei den langjährigen Fans als auch bei Festbesuchern aller Altersklassen sehr beliebt. Der Kartenvorverkauf für dieses Event findet über die Schäferei und verschiedene Vorverkaufsstellen (Informationen über www.schaeferei-mit-herz.de) statt.

Am Samstag, 8. September, ist dann eine große Discoparty angesagt. Daniel Fischer, der als erfolgreicher Moderator der „Morningshow“ von „Hitradio FFH“ und durch zahlreiche Musik-Events bekannt ist, wird das Partyvolk ordentlich aufmischen. „Unterstützt durch professionelle Licht- und Soundtechnik wird er den Schafstall im wahrsten Sinne des Wortes erbeben lassen“, so Elmar Spies.

Zu guter Letzt lädt Spies am Sonntag, 9. September, ab 11 Uhr zu einem „Tag der offenen Tür“ ein. Dabei möchte er seinen Besuchern ein möglichst kurzweiliges Programm bieten: Von zahlreichen Vorführungen aus dem Schäferalltag über einen Bauernmarkt bis hin zu einer Ausstellung von Oldtimer-Traktoren wird vieles geboten. Außerdem wird es eine große Tombola für die Besucher geben. Die kleinen Gäste werden natürlich auch auf ihre Kosten kommen. Neben der Tuchfühlung mit den Hoftieren werden zahlreichen Spiele und Aktivitäten im Rahmen einer Kinderbelustigung angeboten. „Es wir die eine oder andere Überraschung geben“; verspricht Spies. Musikalisch wird der Tag vom „Orchesterverein Eiterfeld“ begleitet. An allen Tagen ist für das leibliche Wohl gesorgt.

Tickets gewinnen

Wir verlosen mit der „Schäferei Spies“ 5x2 Tickets für das Konzert der „Südtiroler Spitzbuam“. Um zu gewinnen, schreiben Interessenten eine E-Mail mit dem Betreff „Spitzbuam“ an info@schaeferei-mit-herz.de . Einsendeschluss ist am Mittwoch, 28. Juli. Viel Glück!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Drei Punkte sind immer unser Ziel"

Redaktionsgespräch mit Trainer Sedat Gören und Torjäger Dominik Rummel von der "SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"
"Drei Punkte sind immer unser Ziel"

Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt beschäftigt sich mit dem Thema bargeldloses Bezahlen.
Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Kommunikativer Kandidat: Benjamin Tschesnok im Gespräch

Der einzige Hünfelder Bürgermeisterkandidat Benjamin Tschesnok spricht über Familie, Pläne und die Kommunalpolitik.
Kommunikativer Kandidat: Benjamin Tschesnok im Gespräch

Neue Strategie auf der Suche nach Auszubildenden

Traditionelle Lehrabschlussfeier der IHK Fulda in Künzell / Überregionale Nachwuchsoffensive startet
Neue Strategie auf der Suche nach Auszubildenden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.