Scharfe Klingen mit Magneten und Diamanten

Mit Produkten von HORL werden Messer wieder scharf.
1 von 8
Mit Produkten von HORL werden Messer wieder scharf.
Mit Produkten von HORL werden Messer wieder scharf.
2 von 8
Mit Produkten von HORL werden Messer wieder scharf.
Mit Produkten von HORL werden Messer wieder scharf.
3 von 8
Mit Produkten von HORL werden Messer wieder scharf.
Mit Produkten von HORL werden Messer wieder scharf.
4 von 8
Mit Produkten von HORL werden Messer wieder scharf.
Mit Produkten von HORL werden Messer wieder scharf.
5 von 8
Mit Produkten von HORL werden Messer wieder scharf.
Mit Produkten von HORL werden Messer wieder scharf.
6 von 8
Mit Produkten von HORL werden Messer wieder scharf.
Mit Produkten von HORL werden Messer wieder scharf.
7 von 8
Mit Produkten von HORL werden Messer wieder scharf.
Mit Produkten von HORL werden Messer wieder scharf.
8 von 8
Mit Produkten von HORL werden Messer wieder scharf.

Mit dem HORL-Rollschleifer wird jedes Messer wieder bereit für alle Aufgaben, die ein Messer in der Küche zu leisten hat.

„Man braucht keinen Messerschleifer, sondern scharfe Messer!” Nach diesem Grundsatz hat die „Innovationswerkstatt Horl-1993“ den Rollschleifer entwickelt, um sowohl alltäglichen Ansprüchen, als auch den extrem hohen Anforderungen der Küchenprofis und Messerliebhaber gerecht zu werden – bislang mit riesigem Erfolg.

„Ein Werkzeug, das tatsächlich funktioniert, wirklich jeder benutzen kann und dabei auch noch optisch meine Erwartungen als Designer erfüllt – das war das Ziel”, sagt Timo Horl, der Geschäftsführer des Familienunternehmens, der den Prototyp des neuartigen Schleifgeräts im Keller fand und sofort das Potenzial erkannte. Dort hatte sein Vater, der Konstrukteur Otmar Horl bereits Jahre an der Idee gearbeitet, sie stetig weiterentwickelt und mit Hilfe seines Sohnes nun zum internationalen Schlag gegen stumpfe Messer ausgeholt.

„Scharfe Messer sollten in der Küche so selbstverständlich sein wie gute, regionale Zutaten” meint Otmar Horl, der großen Wert darauf legt, dass der Rollschleifer vom Drechsler über den Dreher bis zum Schreiner komplett im heimischen Schwarzwald entsteht. „Diese Nähe zur Produktion ist uns wahnsinnig wichtig, denn nur so können wir fortlaufend die Qualität garantieren, für die unser Produkt seit Ende 2016 steht.“

Patentiertes Schleifen

Das patentierte und sichere Schleifen von unterschiedlichsten Messerstählen, bringt Resultate, die Messerschmiedemeister, Profi-Köche und Grillteams gleichermaßen begeistert. Dabei ist es so selbsterklärend wie ergebnissicher. Das Messer wird von den beiden Neodym-Magneten an der Schleiflehre gehalten und automatisch perfekt im 15 Grad Winkel zur Tischplatte gestellt, die Diamant-Schleifseite des Rollschleifers bearbeitet die Schneide schonend und präzise und garantiert so die optimale Kombination aus Stabilität und Schärfe. Mit der gerillten Edelstahl-Abziehseite wird der Grat entfernt und die Schneide geglättet. Die große Herausforderung ist das gleichmäßige Einhalten des richtigen Schleifwinkels, denn nur wenn exakt gearbeitet wird, kann ein Messer mit minimalstem Materialabtrag schnell wieder scharf werden.

Für jedes Fabrikat

Ob „Ikea“-Messer oder highclass „Damaszener“ – jedes Fabrikat kann ohne Qualitätseinbußen beliebig oft nachgeschliffen werden. „Wir möchten, dass sich die Leute trauen, auch ihre hochwertigen Küchenschätze selbst nachzuschärfen – jederzeit, effektiv und ohne die Schneide zu beschädigen”, sagt Timo Horl. Nicht nur bei der edlen Verpackung, sondern auch bei der Verarbeitung sämtlicher Edelstahl und Massivholzteile, spürt man die beiden Kernkompetenzen des Vater-Sohn-Gespanns: Technik und Design! „Wir haben bewusst einen hochwertigen Handschmeichler hergestellt, denn die meisten Schleifer fühlen sich billig an”, sagt Timo Horl und findet im gleichen Atemzug auch treffende Worte für alle „Wasserstein“-Fans: “mit dem Rollschleifer erreicht man in zwei Minuten eine Schärfe mit der man sich die Haare vom Arm rasieren kann. Die meditative und schwer zu erlernende Wassersteinprozedur ist schlichtweg nicht mehr nötig”.

Weiterentwicklung

Das Unternehmen richtet sich in Zukunft zudem verstärkt an dem Profi-Bedarf aus und entwickelt Schleifscheiben mit verschiedenen Körnungen, die noch feineres und individuelleres Schleifen ermöglichen. Durch einen modularen Aufbau und das M6 Gewinde an der Schleifscheibe, lässt sich der Rollschleifer je nach Bedarf aufrüsten. Denn die Geschmäcker sind so verschieden wie die Messer auf dem Markt. Der große Erfolg der ersten 14 Monate hat die beiden Gründer darin beflügelt, ihrem Unternehmen mehr Zeit zu widmen, weswegen sich die ganze Familie seit Anfang 2018 hauptberuflich dem Rollschleifer und der Entwicklung weiterer Produkte zuwendet. Die laufenden Gespräche mit regionalen Messergrößen und Vertriebspartnern weltweit, prophezeien eine „scharfe Zukunft” für uns alle. “So lange ein Messer Spass macht und gut schneidet, denkt man nicht darüber nach sich ein Neues zu kaufen”.

„Horl-1993“ möchte ein klares Statement setzen und nichts weniger, als den Messerschärfmarkt zu revolutionieren. Jetzt, in Zeiten von schnellen und präzisen Ergebnissen mit dem Rollschleifer, könnten langwierige Prozeduren wie das Wassersteinschleifen, tatsächlich bald der Vergangenheit angehören. „Das letzte Jahr hat gezeigt, dass man 99 Prozent der Messer mit dem Rollschleifer scharf bekommt – nur an dem Plastikspielzeugmesser meines kleines Neffen Fritz beißen wir uns noch die Zähne aus.”

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Viele Grautiger warten auf ein Zuhause

Der Tierschutzverein Hünfeld hat einige Grautiger zu vermitteln. Andy und Herbie suchen auch ein neues Zuhause.
Viele Grautiger warten auf ein Zuhause

Sprayer-Quartett treibt's zu bunt im Fuldaer Stadtgebiet

Vier junge Männer sollen durch Graffiti-Schmierereien rund 1800 Euro Schaden angerichtet haben / Festnahme im Bahnhof Fulda
Sprayer-Quartett treibt's zu bunt im Fuldaer Stadtgebiet

Auch im Kreis Fulda: Hessen Mobil ist für den Winter gerüstet

Hessen Mobil hat bislang 6.500 Tonnen Salz eingelagert, um Osthessens Straßen bei Bedarf aufzutauen
Auch im Kreis Fulda: Hessen Mobil ist für den Winter gerüstet

Geschwister-Foto-Voting läuft an

Zwei Wochen lang können unsere Leser über das schönste Geschwister-Foto abstimmen. Wie das geht, steht im Artikel.
Geschwister-Foto-Voting läuft an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.