1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Scheinbar aufsehenerregende Unfallflucht nahe Großentaft

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Am Freitag, 21. Dezember, um ca. 15.15 Uhr kam es auf der L 3170 zwischen Rasdorf und Großentaft zu einem Verkehrsunfall mit relativ geringem Fremdschaden, jedoch mit möglicherweise aufsehenerregendem Fluchtverhalten.

Etwa 500 Meter hinter der Ortslage Rasdorf geriet der Pkw ausgangs einer Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn sowie nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug drehte sich um die eigene Achse, rutschte in den Straßengraben, überfuhr dabei einen Leitpfosten und prallte nach ca. 30 Metern gegen einen Wasserdurchlass und einen stabilen Holzpfosten vom Tor der angrenzenden Wieseneinzäunung. In der Wiese kam der Pkw zum endgültigen Stillstand.

Anhand der vorgefundenen Spuren muss das besagte Fahrzeug erheblich beschädigt worden sein.

Durch weitere Spuren ist davon auszugehen, dass der verunfallte Pkw von einem unbekannten allradgetriebenen Fahrzeug freigeschleppt wurde und sich der Fahrer dann von der Unfallstelle entfernte, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen.

Der Fremdschaden beläuft sich auf ca. 250 Euro.

Eventuelle weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Hünfeld unter der Rufnummer 06652/96580 in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Kommentare