Scheunenbrand in Michelsrombach griff auf Wohnhaus über

+
Die Feuerwehr verhinderte Schlimmeres. TVnews-Hessen

Schnelles Eingreifen der Feuerwehren verhinderte einen Totalschaden an einer Scheune und einem Wohnhaus im Hünfelder Ortsteil Michelsrombach.

Hünfeld. Am Mittwochnachmittag wurden die Feuerwehren aus Michelsrombach, Hünfeld und Umgebung zu einem Scheunenbrand in Michelsrombach gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte bereits der Dachstuhl der Scheune und die Flammen griffen auf das angrenzende Wohnhaus über.

Durch massiven Löscheinsatz der 70 Einsatzkräfte und mit dem Einsatz der Drehleiter aus Hünfeld konnten die Feuerwehrleute das Feuer schnell unter Kontrolle bekommen. Zwischenzeitlich wurden die Bewohner des Hauses in einem Nachbarhaus zuerst von den Nachbarn und im weiteren Verlauf vom Rettungsdienst betreut. Mensch und Tier kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden.

Über die Höhe des Sachschadens und die Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden. Während der Löscharbeiten wurde die Ortsdurchfahrtsstraße für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Ein Umweltgefährdung durch Giftgase des Feuers gab es zu keiner Zeit.

Fotos: TVnews-hessen

Hier ist die Polizeimeldung, die in der Nacht veröffentlicht wurde:

Hünfeld. Am Mittwoch um 15.20 Uhr kam es im Hünfelder Stadtteil Michelsrombach zu einem Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen. Nachbarn der brandbetroffenen Familie hörten einen lauten Knall und bemerkten bei der Nachschau starke Rauchentwicklung an der direkt an das Wohnhaus angrenzenden Scheune.

Das Feuer fraß sich im Gebälk nach oben und erfasste den Dachstuhl. Begünstigt durch relativ starken Wind griff das Feuer auf das Dach des Wohnhauses über.Auch das Dach eines benachbarten Hauses wurde in gleicher Weise in Mitleidenschaft gezogen.

Eine zur Brandzeit allein anwesende Bewohnerin des hauptsächlich betroffenen Anwesens erlitt einen leichten Schock. Die Gesamtschadenshöhe dürfte sich auf ca. 250.000 Euro belaufen.

Zur Brandursache können bislang keine verlässlichen Aussagen getroffen werden. Hier sind weitere Ermittlungen durch die Kriminalpolizei Fulda erforderlich.

Im Einsatz waren die Stützpunktfeuerwehr Hünfeld, mehrere angrenzende Stadtteilwehren sowie die Feuerwache Fulda-Nord.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"  verlängert Vertrag mit Trainer Sedat Gören

Coach der "SG Barockstadt" bindet sich für ein weiteres Jahr an den Verein / "In der Rückrunde voll angreifen"
"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"  verlängert Vertrag mit Trainer Sedat Gören

Falschmeldung über Tötungsdelikt in sozialen Medien

In einer gefälschten Nachricht eines Online-Nachrichtenportals aus Osthessen ist am Wochenende von einem angeblichen Tötungsdelikt in Gersfeld berichtet worden.
Falschmeldung über Tötungsdelikt in sozialen Medien

Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

Die Abstimmung zu Widerspruchs- oder Zustimmungslösung beschäftigt Redakteur Christopher Göbel in seinem aktuellen Kommentar.
Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

10.000 Euro Schaden: Vom Navi abgelenkt und rote Ampel nicht erkannt

Wie die Polizei berichtet, kam es am 18. Januar 2020 um 16.16 Uhr in der Dipperzer Straße in Petersberg zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.
10.000 Euro Schaden: Vom Navi abgelenkt und rote Ampel nicht erkannt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.