Schienenersatzverkehr in Neuhof wegen Bergung des Gefahrgut-Kesselwagens

+
Die Sperrung in Neuhof muss aufrecht erhalten werden.

Die Sperrung in Neuhof muss aufrecht erhalten werden. Gegen 16 Uhr wird damit gerechnet, den Inhalt des verunfallten Kesselwagens entsorgt zu haben.

Neuhoir - Am heutigen Nachmittag ab etwa 16 Uhr ist die fachgerechte Entsorgung des Inhaltes des verunfallten Kesselwagens und die anschließende Bergung in Neuhof geplant.

Die momentane Sperrung des Bahnhofes Neuhof bleibt aus Sicherheitsgründen weiterhin bestehen. Eine aktuelle Bewertung hat ergeben, dass die Anwohner - in einem Umkreis von 300 Metern - nicht evakuiert werden müssen, sie sollten sich jedoch darauf einstellen.

Beeinträchtigungen für den Bahnverkehr: Der Bahnverkehr wurde aus Sicherheitsgründen geändert. Zur Zeit können keine Züge in Neuhof halten. Sämtliche Züge werden über die ICE-Strecke geleitet. Daher kann es zu geringen Verzögerungen kommen.

Schienenersatzverkehr eingerichtet: Für Reisende von und nach Neuhof wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Dieser wird an der Haltestelle Kolpingstraße in Betrieb genommen. Die Busse werden die Fahrgäste nach Flieden und nach Fulda fahren. Die erste Verbindung vom Bahnhof Flieden nach Neuhof ist um 13:45 Uhrgeplant. Vom Bahnhof Fulda nach Neuhof wird der erste Bus um 14.00 Uhr abfahren. Es gibt keinen festen Fahrplan.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fuldaer Ehrenbürger Heinz Gellings gestorben

Der langjährige Fuldaer Stadtverordnete und närrische "Protokoller" der FKG wurde 84 Jahre alt
Fuldaer Ehrenbürger Heinz Gellings gestorben

Vollsperrung auf A 7 zwischen Fulda und Uttrichshausen

Nach einem Unfall zwischen einem Pkw und Lkw kam es zur Vollsperrung der A7 in Fahrtrichtung Süden
Vollsperrung auf A 7 zwischen Fulda und Uttrichshausen

Der falsche Notruf -„Ich habe meine Frau erschossen“: Toni R. vor Gericht

Der 36-jährige Toni R. steht seit dem heutigen Donnerstagmorgen vor dem Amtsgericht Fulda. Er muss sich unteranderem wegen des Missbrauchs des Notrufes verantworten.
Der falsche Notruf -„Ich habe meine Frau erschossen“: Toni R. vor Gericht

Lebenswichtiges Element:  Aktion zum "Weltwassertag" auch in Fulda

Millionen-Investionen der "RhönEnergie" / Führung durch Kläranlage Gläserzell am Freitag
Lebenswichtiges Element:  Aktion zum "Weltwassertag" auch in Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.