Schläge, Diebe, Betrüger und Einbrecher

+

Die Polizeimeldungen des heutigen Vormittages aus Osthessen in der Übersicht.

Schläge ins Gesicht

Eichenzell. Ein 32-jähriger Mann aus Eichenzell erlitt am frühen Montagmorgen (26.1.) Verletzungen im Gesicht. Nach den Angaben des Geschädigten hielt er sich gegen 02.50 Uhr in der Tankstelle am Rhönhof auf, als plötzlich ein Mann hinzutrat und verlangte, an den besetzten Spielautomaten zu spielen. Darüber gerieten die beiden Männer zunächst in verbalen Streit, später schlug der Unbekannte seinem Kontrahenten zweimal mit der Faust in das Gesicht und verließ anschließend die Räumlichkeiten. Der Geschädigte erlitt leichte Verletzungen im Gesicht.

Diebe in Schwimmhalle und Fitnesscenter

Fulda. Im Sportbad Ziehers brachen Unbekannte am Sonntagnachmittag (25.1.), zwischen 13.00 Uhr und 17.00 Uhr, einen Umkleidespind auf. Sie stahlen eine Geldbörse mit Inhalt und verschwanden unbemerkt. In einem Fitnessstudio in der Keltenstraße brachen Diebe ebenfalls einen Spind im Umkleideraum auf und stahlen den Schlüsselbund des Geschädigten. Die Tat ereignete sich ebenfalls am Sonntag, zwischen15.00 Uhr und 17.00 Uhr.

Einbrecher in Mehrfamilienhaus

Fulda. In der Straße An der Grillenburg in Lehnerz versuchten Unbekannte am frühen Samstagmorgen (24.1.), zwischen 06.00 Uhr und 07.00 Uhr, in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus einzubrechen.Sie hebelten an der Wohnungstür und verschwanden ohne Beute, als es ihnen nicht gelang in die Räumlichkeiten einzudringen.

Dreiste Diebe stehlen Motoröl

Fulda. Dreiste Diebe machten sich an der Auslage einer Tankstelle in der Leipziger Straße zu schaffen. Am Samstag (24.1.), gegen 19.30 Uhr, fuhren sie mit ihrem Pkw auf das Tankstellengelände und parkten das Fahrzeug in Nähe der Eingangstür. Während einer der Insassen versuchte die Aufmerksamkeit des Personals auf sich zu ziehen, stahlen die beiden anderen insgesamt 63 Motoröldosen, a 1 Liter, aus der Auslage. Anschließend stiegen sie wieder in das Auto ein und fuhren davon. Im Rahmen der unmittelbar darauf eingeleiteten Fahndung, gelang es einer Funkstreife der Polizeistation Fulda, das verdächtige Fahrzeug zu stellen und anzuhalten. Bei den Insassen handelte es sich um zwei Männer und eine Frau im Alter zwischen 30 und 50 Jahren. Einer der Täter ist ein bereits mehrfach und einschlägig bekannter Mann aus dem Drogenmilieu, der in Fulda wohnhaft ist. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die drei Tatverdächtigen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Einbrecher im Sportlerheim

Arzell. Das Sportlerheim in Arzell war das Ziel bislang unbekannter Einbrecher in der Nacht von Freitag auf Samstag (23./24.1.). Die Täter hebelten zunächst vergeblich an mehreren Fenstern und Türen, bevor es ihnen gelang in die Umkleideräume einzudringen. Offensichtlich fanden sie nichts zum Stehlen, denn sie verschwanden unbemerkt und ohne Beute.

Auto aufgebrochen

Fulda. Bereits am Freitag (23.1.) brachen Diebe zwischen 16.30 Uhr und 17.45 Uhr einen in der Lindenstraße abgestellten VW-Polo auf. Sie schlugen eine Seitenscheibe ein und stahlen aus dem Innenraum die auf dem Beifahrersitz abgestellte Handtasche der Geschädigten. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

Dreiste Betrüger verkaufen Fernseh- und Telefonverträge

Fulda. In der Bonhoefferstraße versuchten vier Männer am Freitagmittag (23.1.) bei den Bewohnern von Mehrfamilienhäusern Telefon- und Fernsehverträge eines Anbieters zu verkaufen. Sie gaben an von der Hausverwaltung zu kommen mit der Aufgabe, die Steck- und Telefondosen zu überprüfen. Nach deren Begutachtung teilten sie den Bewohnern mit, dass diese ausgetauscht werden müssten. Sie ließen sich die persönlichen Daten und Kontoverbindungen mitteilen und trugen diese in ein Formular ein. Anschließend ließen sie sich das Formular unterschrieben, ohne den Geschädigten mitzuteilen, dass sie mit ihrer Unterschrift einen verbindlichen Vertrag unterschrieben hatten. Einer geschädigten Mieterin kam das Treiben der Personen verdächtig vor, sie verständigte die Polizei. Das Fahrzeug wurde angehalten und die Insassen überprüft. Es stellte sich heraus, dass die in Nordrhein-Westfalen wohnenden Personen in betrügerischer Absicht versucht hatten, rechtsgültige Verträge abzuschließen. Die bereits unterzeichneten Verträge wurden sichergestellt, die Geschädigten informiert, und die vier Männer nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Mülltonnen brannten

Grebenhain. Am frühen Sonntagmorgen brannten, gegen 6:15 Uhr, vor einem Wohnhaus in der Ludwigstraße in Grebenhain drei Mülltonnen vollständig nieder. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen. Durch das Feuer wurden noch eine Hauswand und ein Auto beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenom-men. Hinweise zu der Straftat erbittet die Kriminalpolizei Alsfeld unter der Rufnummer (0 66 31) 97 40 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Autos aufgebrochen: Dieb stiehlt alles, was ihm in die Finger fällt 

Fulda. In den vergangenen Wochen haben sich in der Stadt Fulda bereits mehrere Diebstähle aus aufgebrochenen Fahrzeugen ereignet. In den meisten Fällen haben der, oder die Täter, eine Scheibe des Fahrzeugs eingeschlagen um an die im Innenraum offen abgelegte Gegenstände zu gelangen. Die Taten haben sich oftmals an belebten Parkplätzen, während des Tages, sowie an Einkaufsmärkten ereignet. Das Einschlagen der Scheiben ist in jedem Fall mit einer Geräuschentwicklung verbunden und müsste von Passanten zu hören sein.

Die Polizei bittet um erhöhte Aufmerksamkeit und schnelle Mitteilung bei verdächtigen Wahrnehmungen, gern auch über den Notruf 110. Des Weiteren bittet sie dringend darum, keine Behältnisse und Wertsachen offen im Fahrzeuginnenraum liegen zu lassen. Der mutmaßliche Täter nimmt alles mit, was ihm in die Finger fällt, unter anderem erbeutete er auch eine Tasche mit Schminkutensilien und einen Garderock. Eine Beute, die dem Täter nichts eingebracht hat, dessen Verlust für den Geschädigten jedoch überaus ärgerlich ist.

Am Samstag (24.1.) trieb erneut vermutlich derselbe Autoaufbrecher in der Innenstadt von Fulda sein Unwesen. Bereits drei geschädigte Fahrzeugbesitzer haben bei der Polizei Anzeige erstattet. In der Nikolausstraße schlug er gegen 12.10 und 13.30 Uhr die Seitenscheine eines geparkten Pkw ein und stahl die im Fußraum abgelegte Damenhandtasche mit Inhalt. Zuvor schlug er in der Michael-Henkel-Straße, zwischen 12.30 Uhr und 14.30 Uhr, eine Autoscheibe ein und erbeutete eine blaue Umhängetasche aus Jeansstoff mit Geldbörse, Kartenmäppchen und Schlüsselbund sowie persönlichen Dokumenten. In der Straße Am Jagdstein schlug er zwischen 14.30 und 17.00 Uhr zu. Hier stahl er aus dem Innenraum des Fahrzeugs ein abgelegtes Smartphone.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Knapp eine viertel Million Einsatzstunden: Hünfelder Bundespolizisten auch 2019 gefordert 

Vielfältige Einsatzbereiche für Hünfelder Bundespolizei auch im Jubiläumsjahr
Knapp eine viertel Million Einsatzstunden: Hünfelder Bundespolizisten auch 2019 gefordert 

Gefährlicher Eingriff  in Straßenverkehr: Drohne prallt bei Dirlos gegen Pkw-Windschutzscheibe

Polizei sucht nach demjenigen, der die Drohne gestartet hatte
Gefährlicher Eingriff  in Straßenverkehr: Drohne prallt bei Dirlos gegen Pkw-Windschutzscheibe

"Oma Emma" ist die älteste Bürgerin von Poppenhausen

Feierstunde zum 100. Geburtstag von Emma Brückner in der Rhöngemeinde Poppenhausen
"Oma Emma" ist die älteste Bürgerin von Poppenhausen

Steine könnten herabfallen: Fuldaer "Affengalerie" kurzfristig gesperrt

Betroffen sind auch die darunterliegenden Bereiche der Pauluspromenade
Steine könnten herabfallen: Fuldaer "Affengalerie" kurzfristig gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.