Schläger, Diebe und Feuer

+

Die Polizeimeldungen von gestern in der Zusammenfassung.

Geldbörse unterschlagen

Lauterbach. Unbekannte Täter haben ein verlorengegangenes Portemonnaie am Montag, um 13:00 Uhr in einem Einkaufszentrum in der Straße "Am Wörth" in Lauterbach unterschlagen.Die Geldbörse war nach dem Einkauf auf einer Ablage im Eingangsbereich liegen geblieben. Bis der Verlust gemerkt wurde, war es schon zu Spät. Die Langfinger hatten in der Zwischenzeit die Gelegenheit ausgenutzt und den Geldbeutel mit Bargeld sowie EC-Karte und diverse Ausweispapiere mitgenommen.

Von Unbekannten zusammengeschlagen

Fulda. Gestern Nachmittag meldete sich ein geschädigter 36-jähriger Mann aus Fulda bei der Polizei und erstattete Anzeige wegen Körperverletzung gegen Unbekannt. Nach seinen Angaben befand er sich am vorgestern gegen 3.30 Uhr, auf dem Nachhauseweg in Fulda-Kohlhaus, als er plötzlich von drei maskierten Männern angegriffen wurde. Von diesen sei er geschlagen und getreten worden und erlitt Verletzungen im Gesicht und Prellungen am Körper. Nach dem wortlos verlaufenden Vorfall ließen die drei Personen von ihm ab und verschwanden.

Trafohäuschen beschmiert

Gersfeld. Zwischen Freitag und Samstag beschmierten Unbekannte ein Transformatorenhäuschen im Backtrogweg in Altenfeld mit verschiedenen Schriftzügen. Außerdem brachten sie ein spiegelverkehrtes Hakenkreuz an. Die Tatörtlichkeit befindet sich unmittelbar an der B 279, bis zu den nächsten Wohnhäusern beträgt die Entfernung etwa 100 Meter. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro.

Holzschuppen brannte

Hosenfeld. Auf einem eingezäunten Grundstück in der Feldgemarkung in Verlängerung der Rosenstraße, geriet auf bisher unbekannte Weise am gestrigen Abend gegen 22.45 Uhr ein Holzschuppen in Brand. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

Tank aufgebohrt - Sprit abgezapft

Neuhof. In der Hanauer Straße bohrten Unbekannte im Zeitraum vom 15. März bis gestern den Tank eines abgestellten Autos auf. Danach zapften sie etwa 30 Liter Benzin ab und verschwanden unbemerkt mit ihrer Beute. Der Schaden beträgt etwa 200 Euro.

+++ +++ +++

Hinweise bitte das Polizeipräsidium Osthessen unter der Rufnummer 0661-1050, jede andere Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Gastwirt gibt auf: „Wir fahren nur noch auf Sicht“
Fulda

Gastwirt gibt auf: „Wir fahren nur noch auf Sicht“

Gastwirt Michael Zimmermann beendet Pachtvertrag für den „Gasthof Haunetal“ in Steinhaus zur Jahresmitte
Gastwirt gibt auf: „Wir fahren nur noch auf Sicht“
Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie
Fulda

Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie

„Wir werden die Hürde 2Gplus überstehen“, sagt Gastronom Stefan Faulstich im Interview über die aktuelle Lage.
Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie
Ein Pferd aus der Rhön bei "Bibi und Tina"
Fulda

Ein Pferd aus der Rhön bei "Bibi und Tina"

Vollblutaraber „Sarouc“ ist ein Filmpferd und in den "Bibi und Tina"-Filmen als „Sabrina“ zu sehen. Lene Husch aus Lahrbach ist seine Besitzerin.
Ein Pferd aus der Rhön bei "Bibi und Tina"
Hünfeld will weiter attraktiv bleiben: Gespräch mit Bürgermeister Tschesnok
Fulda

Hünfeld will weiter attraktiv bleiben: Gespräch mit Bürgermeister Tschesnok

Große Dinge tun sich in der Konrad-Zuse-Stadt Hünfeld, über die Bürgermeister Benjamin Tschesnok allerdings erst sprechen will, wenn alles „in trockenen Tüchern“ ist
Hünfeld will weiter attraktiv bleiben: Gespräch mit Bürgermeister Tschesnok

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.