Schlägerei in einem Club: Zeugen nach Körperverletzung gesucht

Am Morgen des Faschingssamstag kam es vor einem Club in Fulda zu einer Schlägerei. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Fulda.  Bereits am Faschingssamstag, 25. Februar, gegen 3.15 Uhr, kam es in einem Club in der Rangstraße zu einer Schlägerei zwischen mehreren Beteiligten. Aus einer Gruppe Jugendlicher heraus, wurden mehrere Personen verletzt. Darunter befindet sich auch ein 25-jähriger Geschädigter aus Fulda. Er erhielt einen Faustschlag in sein Gesicht, sackte zu Boden und wurde noch getreten. Die Ermittlungsgruppe der Polizei Fulda bittet um sachdienliche Hinweise, die zur Identifizierung der Schläger beitragen können.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de .

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Werkzeuge im Wert von 30.000 Euro aus Zimmerei in Angersbach gestohlen

Diebe brachen zwischen Dienstag und Mittwoch in die Zimmerei "Zulauf" in Angersbach ein.
Werkzeuge im Wert von 30.000 Euro aus Zimmerei in Angersbach gestohlen

Der Fulda aktuell-Kino-Preview für August 2017

Was läuft im August im Kino und welche Events stehen an? Wir zeigen es Euch.
Der Fulda aktuell-Kino-Preview für August 2017

Verfahren in Fulda: Lag es am Futter oder an der Haltung?

Prozessauftakt gegen 23-Jährigen wegen des Todes von fünf Rindern / Vorwurf: Verstoß gegen Tierschutzgesetz
Verfahren in Fulda: Lag es am Futter oder an der Haltung?

Intensives Gedenken bei "antonius" 

Vor 80 Jahren sollten 93 Bewohner des damaligen Antoniusheims getötet werden
Intensives Gedenken bei "antonius" 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.