Schlägerei in Fuldas Innenstadt: Vier Männer festgenommen

Staatsanwaltschaft und Polizei informieren über Vorfall am 27. Oktober in der Rabanusstraße

Fulda - Nach einer körperlichen Auseinandersetzung in der Fuldaer Rabanusstraße nahmen Beamte der Polizeistation Fulda am Dienstagabend, 27. Oktober, vier Männer fest.

Hintergrund der Auseinandersetzung waren vorangegangene private Streitigkeiten zwischen zwei der Beteiligten, die bereits zu einer Strafanzeige geführt hatten. Am Dienstagabend lauerte sodann eine Gruppe von acht bis zehn Personen den drei Geschädigten aus dem Raum Fulda in Höhe des Jerusalemparks auf und griff sie sofort an.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand schlugen vorrangig die vier Beschuldigten, ein 30-jähriger und ein 36-jähriger Fuldaer, ein 23-jähriger Petersberger und ein 23-Jähriger aus Frankfurt (Oder), mit dickeren Ästen auf die Geschädigten ein, welchen jedoch letztendlich die Flucht gelang. Zwei der Geschädigten mussten in der Folge ärztlich versorgt werden. Im Rahmen der Fahndung nahmen Beamte der Polizeistation Fulda die vier mutmaßlichen Täter im Bereich des Heertorplatzes fest.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden alle Beschuldigten entlassen. Ein Haftbefehlsantrag wurde laut Mitteilung vom Mittwoch, 4. November, durch die Staatsanwaltschaft nicht gestellt, insbesondere da keine Haftgründe vorlagen.

Wer Hinweise bezüglich der weiteren beteiligten Personen geben kann, wendet sich bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

"Wetten dass..?"-Wettkönige kommen aus dem Vogelsberg

Grebenhain. Wills wollten’s wissen: Was brachte Vater und Tochter zu ihrer Wette in der ZDF-Show?
"Wetten dass..?"-Wettkönige kommen aus dem Vogelsberg

Stadt ebnet Weg für Außengastronomie in der Wintersaison

Magistrat beschließt Anpassung der Sondernutzungssatzung.
Stadt ebnet Weg für Außengastronomie in der Wintersaison

Unfall bei dichtem Nebel nahe Jossa: Mann schwer verletzt

Pkw des 69-Jährigen prallt am Samstagnachmittag gegen Baum: Fahrer von Ersthelfern befreit
Unfall bei dichtem Nebel nahe Jossa: Mann schwer verletzt

Traurige Gewissheit: Einsatzkräfte finden lebloses Kind

Die Suche nach der zweijährigen Timnid wurde beendet.
Traurige Gewissheit: Einsatzkräfte finden lebloses Kind

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.