Schlag mit Ellenbogen ins Gesicht: Drei Jugendliche greifen Fußgänger an

Gestern Abend griffen drei Jugendliche einen Mann und seine Begleiter an. Einer der Jugendlichen schlug dem Mann den Ellenbogen ins Gesicht.

Fulda - Am Sonntagabend, 27. August, gegen 22 Uhr, war ein 29-jähriger Mann aus Münster mit seinen beiden Begleitern zu Fuß am Emaillierwerk unterwegs. Unvermittelt wurden sie dort von einer dreiköpfigen Gruppe Jugendlicher angepöbelt. Als sie darauf nicht reagierten, schlug der Rädelsführer der Teenager dem Geschädigten den Ellenbogen ins Gesicht. Danach liefen sie in Richtung Bahnhof davon. Der Schläger war ca. 16 Jahre alt und nur 155 Zentimeter groß. Er hatte kurze schwarze Haare und trug ein auffallend rotes Sweatshirt.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de .

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Achtjähriger in Hilders vermisst: Wer hat Donatas gesehen?

Seit dem heutigen Montagmorgen wird der achtjährige Donatas Matonis aus Hilders vermisst.
Achtjähriger in Hilders vermisst: Wer hat Donatas gesehen?

Brandstifter gesteht Tat bei Nüsttal und wird unter Auflagen  entlassen

Nachdem er in einem Mehrfamilienhaus in Nüsttal-Morles an verschiedenen Stellen Feuer gelegt hatte, hat der festgenommene Bewohner die Brandstiftung gestanden.
Brandstifter gesteht Tat bei Nüsttal und wird unter Auflagen  entlassen

Kein Name am Schild: Datenschutz-Grundverordnungswahn und Mieterrechte

Ein Wiener Mieter hat den Stein ins Rollen gebracht: Verstoßen Namen an der Klingen gegen EU-Recht? Mit ZWISCHERUF von Redakteur Christopher Göbel.
Kein Name am Schild: Datenschutz-Grundverordnungswahn und Mieterrechte

Brandstiftung in Nüsttal: Nachbarn retten Mutter und Kleinkinder

Verschiedene Feuerwehren mussten mit mehr als 35 Einsatzkräften einen Wohnhausbrand bekämpfen, weil ein Mann dort an unterschiedlichen Stellen Feuer gelegt haben soll.
Brandstiftung in Nüsttal: Nachbarn retten Mutter und Kleinkinder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.