In Schlitzenhausen: Kälbchen landet in Swimmingpool

 

Junge Kuh geht am Samstagvormittag unfreiwillig schwimmen

Tann - Am frühen Samstagmorgen wurden Bewohner eines Einfamilienhauses in Schlitzenhausen bei Tann auf verdächtige Geräusche in ihrem Garten aufmerksam. Dort befand sich ein Swimmingpool, in welchem sich ein ungebetener Gast aufhielt: Eine junge Kuh. Diese war zuvor aus einer Weide ausgebrochen und wollte sich in dem Garten umschauen.

Die Poolabdeckung hielt diese vermutlich für einen fest begehbaren Untergrund, was sich als falsch herausstellte. Somit ging die Kuh unfreiwillig schwimmen und bestand dabei noch mit Auszeichnung das Sportabzeichen "Freischwimmer", da sie sich geschickt über einen längeren Zeitraum über Wasser halten konnte. Hilfe benötigte diese lediglich beim Ausstieg, welche sie durch die Ortsfeuerwehren von Tann und Schlitzenhausen bekam.

Diese pumpten einen Großteil des Wassers aus dem Pool und zogen die Kuh mit Seilen heraus. Zwei weiteren, tierischen Badegästen, welche ebenfalls aus der Koppel ausgebrochen waren, wurde der Zutritt zu dem Swimmingpool durch die vor Ort befindlichen Einsatzkräfte verwehrt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Das Poppenhausener Schiedsamt ist grundsätzlich nicht allzu überlastet. Zum einen sind hier Streitigkeiten untereinander nicht nennenswert ausgeprägt, zum anderen lassen …
Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Von Leben und Tod: Ausstellung „Noch mal leben“ im „Vonderau Museum“

Bewegende Fotos und Texte von Walter Schels und Beate Lakotta in Fulda.
Von Leben und Tod: Ausstellung „Noch mal leben“ im „Vonderau Museum“

Messerstecherei in Fulda

Zwei Männer wurden nach einer Messerstecherei in Fulda festgenommen. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.
Messerstecherei in Fulda

Corona-Pandemie betrifft auch demenzkranke Menschen

Die Corona-Pandemie hat laut der Stiftung „daHeim im Leben“ bei Bewohnern zu physischen und psychischen Problemen geführt.
Corona-Pandemie betrifft auch demenzkranke Menschen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.