A7-Unfall auf regennasser Fahrbahn: Zu schnell und abgefahrene Reifen

+

Ein Schwer- und ein Leichtverletzter bei Unfall an A7-Anschlussstelle Hünfeld/Schlitz am späten Freitagabend

Hünfeld - Kurz vor der Anschlussstelle Hünfeld/Schlitz verlor der Fahrer eines Ford Focus am Freitagabend gegen 21 Uhr auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug und geriet ins Schleudern. Der Fahrer eines nachfolgenden Audi A6 konnte dem ins Schleudern geraten Ford Focus nicht mehr ausweichen und fuhr diesem ins Fahrzeugheck.

Durch die Wucht des Aufpralls prallte der Ford Focus in die linksseitig aufgestellte Schutzplanke. Beide Pkw kamen total beschädigt auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen.

Der 44-jährige serbische Fahrer des Ford Focus wurde infolge des Verkehrsunfalls schwer verletzt und musste durch die Feuerwehr aus Hünfeld mit schwerem Gerät aus dem Pkw befreit werden. Der 56-jährige Audi-Fahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt. Beide Fahrer kamen in die umliegenden Krankhäuser zur weiteren ärztlichen Behandlung. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizeiautobahnstation Petersberg auf rund 26.000 Euro geschätzt.

Aufgrund des Verkehrsunfalles und der Bergungs- und Abschlepparbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen. Nach kurzer Vollsperrung konnte der Verkehr über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Zur ärztlichen Versorgung der Verletzten Fahrer befanden sich zwei Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort.

Bei der Anfahrt zur Unfallstelle kam es zu keinerlei Beeinträchtigungen. Die Rettungsgasse wurde von dem Verkehrsteilnehmer vorbildlich gebildet.

Als Hauptunfallursache wird seitens der Polizei nicht angepasste Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn in Verbindung mit abgefahrenen Reifen angenommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Randalierender Maskenverweigerer geht in Fulda auf Bundespolizisten los

24-Jähriger aus Fulda verhält sich "extrem aggressiv und uneinsichtig"
Randalierender Maskenverweigerer geht in Fulda auf Bundespolizisten los

Bischof von Fulda: Hygiene- und Abstandsregeln in Gottesdiensten haben sich bewährt

Fuldas Bischof Dr. Michael Gerber: „Verschärfte Corona-Regeln auch in Kirche konsequent beachten“
Bischof von Fulda: Hygiene- und Abstandsregeln in Gottesdiensten haben sich bewährt

Fuldaer „Media Markt“-Geschäftsführer Peter Henkelmann im Ruhestand

Auch Fulda aktuell - Verlagsleiter Michael Schwabe, bedankt sich bei Herrn Henkelmann, für viele Jahre vertrauensvoller Zusammenarbeit.
Fuldaer „Media Markt“-Geschäftsführer Peter Henkelmann im Ruhestand

An 25 Fahrzeugen: Autoreifen in Tann und Umgebung zerstochen 

Hintergründe sind laut Polizei derzeit noch völlig unklar
An 25 Fahrzeugen: Autoreifen in Tann und Umgebung zerstochen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.