Zu schnell gefahren - mit dem Auto überschlagen

Glück im Unglück hatte ein junger Autofahrer, der durch zu schnelles Fahren von der Straße abkam.

Gersfeld. Am heutigen Mittwoch ereignete sich ein schwerer Unfall auf der L3330.  Ein 29-jähriger Autofahrer ist gegen 05.37 Uhr, auf der L3330 aus Gersfeld kommend in Fahrtrichtung Gackenhof, durch nicht angepasste Geschwindigkeit ausgangs einer Linkskurve nach rechts von der  Fahrbahn  abgekommen.

Von dort rutschte das Fahrzeug in einen Graben, prallte gegen einen Böschungswinkel und kam schließlich auf dem Fahrzeugdach liegend  zum Stillstand.

Der Fahrzeugführer  konnte sich selbstständig  aus dem PKW befreien und wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Am Fahrzeug entstand mit etwa 3000,-€ Sachschaden wirtschaftlicher Totalschaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wegen Kinderporno-Verdacht: Fuldaer Bischof beurlaubt Priester

Staatsanwaltschaft Hanau ermittelt gegen Pfarrer aus Main-Kinzig-Kreis / Schon früher Anschuldigung wegen sexueller Beleidigung
Wegen Kinderporno-Verdacht: Fuldaer Bischof beurlaubt Priester

"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"  verlängert Vertrag mit Trainer Sedat Gören

Coach der "SG Barockstadt" bindet sich für ein weiteres Jahr an den Verein / "In der Rückrunde voll angreifen"
"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"  verlängert Vertrag mit Trainer Sedat Gören

Falschmeldung über Tötungsdelikt in sozialen Medien

In einer gefälschten Nachricht eines Online-Nachrichtenportals aus Osthessen ist am Wochenende von einem angeblichen Tötungsdelikt in Gersfeld berichtet worden.
Falschmeldung über Tötungsdelikt in sozialen Medien

Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

Die Abstimmung zu Widerspruchs- oder Zustimmungslösung beschäftigt Redakteur Christopher Göbel in seinem aktuellen Kommentar.
Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.