Schnuppertag beim THW Hünfeld

1 von 7
2 von 7
3 von 7
4 von 7
5 von 7
6 von 7
7 von 7

Mit viel Begeisterung: Schnuppertag präsentierte Spaß und technisches Geschick.

Hünfeld - Gemeinsamer Spaß an der Technik – dafür steht die Jugend des THW-Ortsverbandes (OV) Hünfeld. Davon konnten sich sieben Kinder am Schnuppertag in und an der Unterkunft Im Honigfeld 1 überzeugen. An 16 Stationen konnte sich der potentielle THW-Nachwuchs sich an unterschiedlichsten Übungen erproben. Auch Hünfelds Bürgermeister Benjamin Tschesnok (CDU) kam auf eine Stippvisite vorbei und würdigte das große Engagement des THW für die Gesellschaft.

Begrüßt von Michael Hohmann, konnten sich die jungen Gäste ein Bild von Unterkunft, Fuhr- und Maschinenpark sowie dem Gelände machen. Nach kurzer theoretischer Einführung ging es in die Praxis mit den vier Hünfelder Junghelfern Felix und Timo Schneider, Moritz Sander und Marc Thiel sowie Jugendbetreuer Maximilian Kolbe.

Die Bandbreite war groß und reichte von Erster Hilfe sowie dem Herstellen von Schraubenmännchen und Schlüsselanhängern über Stiche und Bunde bis hin zum Anheben einer Last, den Umgang mit Leitern und dem Bau eines Leiterstegs. Höhepunkt war das Auf- und Abseilen an einem Übungsturm. Versorgt wurden die vom Schnuppertag sichtlich begeisterten Kinder von der Küche des THW-OV Hünfeld. Der Übungsabend findet jeden Freitag von 18 bis 20 Uhr statt und steht Kindern und Jugendlichen ab zehn Jahren offen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext: Ist die Pressefreiheit in Gefahr?

Wut, Leichtsinn, Kopfschütteln: Zehntausende haben in Berlin eine Abkehr von der Corona-Strategie der Regierung gefordert und Journalisten beschimpft.
Klartext: Ist die Pressefreiheit in Gefahr?

Im vierten Jahr hintereinander: "Golf-Erlebnistag" in der "Praforst" gewinnen

Zehn Glückliche können sich um einen Platz beim "Erlebnistag Golf" am 30. August bewerben
Im vierten Jahr hintereinander: "Golf-Erlebnistag" in der "Praforst" gewinnen

Nach 67-Jähriger nun auch 69 Jahre alter Ehemann in Großenlüder gestorben 

Mann war mit schweren Verletzungen neben seiner toten Frau gefunden worden
Nach 67-Jähriger nun auch 69 Jahre alter Ehemann in Großenlüder gestorben 

„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht

Leben mit Autismus: Wir besuchten Familie Hack aus Osthessen und zeigen, wie das Leben mit einem von Autismus betroffenen Kind aussieht.
„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.