Schock für Ehepaar: Einbrecher in der Wohnung

Einbrecher jagen einem Ehepaar aus Bad Salzschlirf einen großen Schrecken ein.

Bad Salzschlirf - Großen Schrecken jagten Einbrecher den Bewohnern eines Hauses im Ulmenweg am Dienstagabend, 27. Februar, gegen 19:30 Uhr, ein.

Die beiden Eheleute befanden sich bereits im Schlafzimmer, als sie in der Wohnung Geräusche wahrnahmen. Als sie nach dem Rechten sahen und dazu das Licht im Haus einschalteten, flüchteten die Täter unerkannt. Durch diverse Hebelversuche entstand Sachschaden von rund 200 Euro. Gestohlen wurde nichts.

Hinweise bitte an die Polizei in Fulda, Telefon 0661 / 105 - 0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Hessischen Polizei, die rund um die Uhr im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewacheerreichbar ist.

Rubriklistenbild: © edu1971 - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erfolgreiches Projekt: 20 Jahre "Lohn & Brot" der Fuldaer "AWO" 

Feierstunde mit Rückschau auf die Anfänge und die Entwicklung des "AWO"-Projekts in Fulda 
Erfolgreiches Projekt: 20 Jahre "Lohn & Brot" der Fuldaer "AWO" 

Wendelin Enders: Immer nah an den Menschen

Langjähriger SPD-Bundestagsabgeordneter Wendelin Enders aus Petersberg mit 96 Jahren gestorben
Wendelin Enders: Immer nah an den Menschen

Kein Wochenmarkt in Fulda am 1. Mai

Verlegung auf vorangehenden Dienstag laut Stadt Fulda leider nicht möglich  
Kein Wochenmarkt in Fulda am 1. Mai

Kiste voll Leckereien: "FKG-Lilien" überraschen Kinderklinik 

Süßigkeiten waren nach ausgefallenem Rosenmontagszug übrig geblieben / Freude an Kinderklinik des Klinikums Fulda
Kiste voll Leckereien: "FKG-Lilien" überraschen Kinderklinik 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.