Schock in der Leipziger Straße: Dachstühle standen in Flammen

1 von 23
2 von 23
3 von 23
4 von 23
5 von 23
6 von 23
7 von 23
8 von 23

Am heutigen Mittwochmittag kam es zu einem Brand in der Leipziger Straße.

Fulda - Am heutigen Mittwochmittag kam es gegen 13.39 Uhr zu einem Brand in der Leipziger Straße 142. Im unbewohnten Dachgeschoss des Mehrfamilienhauses entzündete sich ein Feuer, das auf den Dachstuhl des Hauses und auf den Dachstuhl des angrenzenden Wohnhauses übergriff. Die Brandursache ist noch unklar.

Die Bewohner konnten sich selbst evakuieren. Verletzt worden ist zum Glück niemand. Im Laufe des Nachmittags sollen die Bewohner wieder zurück in ihre Häuser können. Es waren rund 45 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wohnraum mit Potenzial: Im Herzen der historischen Stadt

Am heutigen Montag wurde der Grundstein für das Bauvorhaben Wohnquartier An der Fulda-Aue gelegt.
Wohnraum mit Potenzial: Im Herzen der historischen Stadt

Polizei Osthessen warnt vor Abzocke durch falsche Gewinnversprechen

Mehrere Versuche am Montag im Landkreis Fulda
Polizei Osthessen warnt vor Abzocke durch falsche Gewinnversprechen

Viel Beifall für den neuen Ehrenpräsidenten des DRK Fulda

Professor Dr. Martin Hessmann erfährt viel Dank und Anerkennung / Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg ist neue Präsidentin des DRK-Kreisverbandes Fulda
Viel Beifall für den neuen Ehrenpräsidenten des DRK Fulda

"Fulda feiert": Beeindruckender Bildband zum Stadtjubiläum 

Verkauf ab Dienstag / Auf 112 Seiten kann man über 200 Fotos bestaunen und die Höhepunkte Revue passieren lassen 
"Fulda feiert": Beeindruckender Bildband zum Stadtjubiläum 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.