Schockanrufer in Fulda und Neuhof nicht erfolgreich

Die Aufklärungsarbeit der Polizei gerade bei Schockanrufern hat in Osthessen zweimal Früchte getragen.
+
Die Aufklärungsarbeit der Polizei gerade bei Schockanrufern hat in Osthessen zweimal Früchte getragen.

Aufmerksame Bankmitarbeiterin und aufmerksame Angehörige

Fulda. Immer wieder versuchen Telefonbetrüger mit unterschiedlichsten Maschen an das Ersparte ihrer Opfer zu gelangen. Ob Enkeltrick, falsche Polizeibeamte oder falsche Gewinnversprechen:

Bei Bekanntwerden von derartigen Phänomenen reagiert die osthessische Polizei unverzüglich und sensibilisiert die Bevölkerung.

Das eine entsprechende Sensibilisierung einem großen Vermögensverlust vorbeugen kann, zeigt sich an zwei Beispielen vom vergangenen Mittwoch. So wurde eine aufmerksame Bankmitarbeiterin beim Auszahlungswunsch eines älteren Mannes aus Fulda auf einen Betrugssachverhalt aufmerksam und bewahrte ihn so wahrscheinlich vor dem Verlust eines hohen fünfstelligen Geldbetrages. Der Mann hatte am Vormittag einen Anruf erhalten, bei dem ihm ein schlimmer Verkehrsunfall unter Beteiligung seiner Tochter mitgeteilt und eine Kaution für deren Freilassung gefordert wurde.

Einen ähnlichen Anruf erhielt auch eine ältere Dame aus Neuhof. Am Telefon: der angebliche Pflichtverteidiger ihres Sohnes. Dieser forderte die Zahlung von 20.000 Euro für dessen Freilassung nach einem Verkehrsunfall. Glücklicherweise wurde hier eine Angehörige auf den Sachverhalt aufmerksam und konnte dadurch eine mögliche Geldübergabe verhindern.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

LKW bleibt an Brücke hängen

Am Mittwoch (14.04) kam es kurz vor 17 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Industriegebiet Eichenzell-Welkers.
LKW bleibt an Brücke hängen

Politiker aus Stadt, Kreis und Land zur K-Frage der CDU

Bei Redaktionsschluss hatte sich die Union noch nicht darauf geeinigt, ob Armin Laschet, derzeit Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen und Bundesvorsitzender der …
Politiker aus Stadt, Kreis und Land zur K-Frage der CDU

Jung und dynamisch: Helios-Geschäftsführer Sebastian Mock im Gespräch

Der 28-jährige Sebastian Mock leitet zwei Kliniken in Hünfeld und Grebenhain.
Jung und dynamisch: Helios-Geschäftsführer Sebastian Mock im Gespräch

Rund ums Spiel: Neuer Verein „Meeples of Mayhem“ in Fulda

Ein Verein, der sich Brett- und anderen Spielen widmet, wurde jetzt in Fulda gegründet.
Rund ums Spiel: Neuer Verein „Meeples of Mayhem“ in Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.