"Schoppegarde" holt den "Rhön-Cup"

+

Kalbach. Die Männer der "Löschenröder Schoppegarde" siegten unter den männlichen Tanzgarden der Region.

Kalbach. Die "Löschenröder Schoppegarde" konnte am vergangenen Samstag den "Rhön-Cup" in Mittelkalbach für sich entscheiden. Am Ende hatten die Jungs aus Löschenrod die Nase vorne und verwiesen die "Schreckschruwe Eichenzell" sowie die "Männertanzgarde Bachrain" auf die Plätze zwei und drei.

Unter den Augen der sechsköpfigen Fachjury, bestehend aus hiesigen und regionalen Choreographen sowie Radiomoderator Morning Man Matze und dem Bürgermeister der Gemeinde Kalbach, Dag Wehner, lieferten alle Männertanzgarden ein extrem hohes Niveau ab.

Den Fanpokal sicherten sich die Fans rund um das Männerballett aus Giesel. Nach den jüngsten Turnieren bereiten sich die meisten Männerballette nun auf die im Sommer anstehende Deutsche Meisterschaft in Bonn vor. Auch hier werden alle heimische Gruppen alles daran setzen den Landkreis Fulda würdevoll zu vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stichwahl in Eichenzell: Rothmund und Köhler wollen Bürgermeister werden

Die beiden Kandidaten Johannes Rothmund (CDU) und Lutz Köhler (SPD) werden in zwei Wochen in die Stichwahl um das Bürgermeisteramt in Eichenzell gehen.
Stichwahl in Eichenzell: Rothmund und Köhler wollen Bürgermeister werden

Klartext: Debatte #Dorfkinder

Die Werbekampagne von Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner sorgt für Unmut. 
Klartext: Debatte #Dorfkinder

"Knöllchen" von privat: Welche Konsequenzen hat das OLG-Urteil für Osthessen?

Fragen an verschiedene Bürgermeister in den Kreisen Fulda und Vogelsberg
"Knöllchen" von privat: Welche Konsequenzen hat das OLG-Urteil für Osthessen?

In Erinnerungen schwelgen: Musical-Evergreens begeisterten

Songs aus zahlreichen Musicals mit versierten Solisten und Newcomern aus Fulda sowie eine Auszeichnung gab es am Freitagabend in der Orangerie.
In Erinnerungen schwelgen: Musical-Evergreens begeisterten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.