Schülerpreis zum Fürstlichen Gartenfest verliehen: Die "Crazy Etagere" überzeugte

Schüler-Preisverleihung zum Fürstlichen Gartenfest".
1 von 15
Schüler-Preisverleihung zum Fürstlichen Gartenfest".
Schüler-Preisverleihung zum Fürstlichen Gartenfest".
2 von 15
Schüler-Preisverleihung zum Fürstlichen Gartenfest".
Schüler-Preisverleihung zum Fürstlichen Gartenfest".
3 von 15
Schüler-Preisverleihung zum Fürstlichen Gartenfest".
Schüler-Preisverleihung zum Fürstlichen Gartenfest".
4 von 15
Schüler-Preisverleihung zum Fürstlichen Gartenfest".
Schüler-Preisverleihung zum Fürstlichen Gartenfest".
5 von 15
Schüler-Preisverleihung zum Fürstlichen Gartenfest".
Schüler-Preisverleihung zum Fürstlichen Gartenfest".
6 von 15
Schüler-Preisverleihung zum Fürstlichen Gartenfest".
Schüler-Preisverleihung zum Fürstlichen Gartenfest".
7 von 15
Schüler-Preisverleihung zum Fürstlichen Gartenfest".
Schüler-Preisverleihung zum Fürstlichen Gartenfest".
8 von 15
Schüler-Preisverleihung zum Fürstlichen Gartenfest".

Drei Hauptpreise und einen Sonderpreis verlieh die Jury an vier Schulen aus dem Landkreis Fulda für ihre Arbeiten zum "Fürstlichen Gartenfest".

Eichenzell - "Wir danken euch ganz herzlich, dass Ihr mitgemacht und mitgebastelt habt", sagte Dr. Markus Miller, Direktor des Museums auf "Schloss Fasanerie", am Dienstagvormittag zu den zur Preisverleihung gekommenen Schülerinnen und Schülern. Insgesamt 14 Schulen aus dem Landkreis Fulda haben sich am Schulwettbewerb beteiligt. Das "Fürstliche Gartenfest" im Mai stand unter dem Sonderthema "English Gardening" und die Aufgabe der Schüler bestand darin, auf einem Holztablett etwas britisch-englisches zu gestalten.

Die 14 Arbeiten waren während des Festes im Eingangsbereich ausgestellt und konnten von den zahlreichen Besuchern direkt in Augenschein genommen werden. Eine Jury, bestehend aus Ulrike Westphal-Geige ("Kinderschutzbund Fulda"), Lisa Krause ("Schlaufuchs") und Stephan Schmitt (Staatliches Schulamt) hatte die Aufgabe, aus allen kunstvoll und ideenreich gestalteten Tabletts drei Sieger zu küren.

Die Wahl für den ersten Preis fiel auf die "Crazy Etagere" von Schülern der 3. und 4. Klasse der Antonius-von-Padua-Schule aus Fulda. Den zweiten Platz belegte die 2. Klasse der Astrid-Lindgren-Schule aus Hettenhausen mit dem Tablett "Rhöner Teezeit mit der Königin" und den dritten Preis erhielten die 2. und 3. Klasse der St.-Lioba-Schule aus Fulda mit "Der Wunder-Tee".

Einen Sonderpreis vergab die Jury an die 4. Klasse der Propst-Conrad-von-Mengersen-Schule aus Fulda für "It's Tea Time  Föllsch foll hinein".

Nach der Preisverleihung bei sommerlicher Hitze gab es für alle Kinder noch Eis, Schokoküsse und Getränke. Als Preise können sich die Schüler über Preisgeld und eine "Gespenster-Führung" auf "Schloss Fasanerie" freuen. Alle Klassen, die am Gestaltungswettbewerb teilgenommen haben, erhalten eine Urkunde, die von der Schirmherrin des Festes, Floria Landgräfin von Hessen, unterzeichnet ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessischer Verdienstorden für Dr. Walter Arnold

Ministerpräsident Volker Bouffier verleiht Auszeichnung am Wochenende an langjährigen Fuldaer Landtagsabgeordneten
Hessischer Verdienstorden für Dr. Walter Arnold

IG Münsterfeld lädt zum Feiern ein

Das Motto am 24. August lautet: "Wir sind Münsterfeld".
IG Münsterfeld lädt zum Feiern ein

Spüre die Macht: Project X1 lädt am 24. August in Fan-Hangar ein

Am 24. August lädt Project X1 von 11 bis 19 Uhr in seinen Fan-Hangar ein.
Spüre die Macht: Project X1 lädt am 24. August in Fan-Hangar ein

Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

"Fulda aktuell"-Redaktionsgespräch mit den beiden direkt gewählten CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Hering (Fulda) und Michael Ruhl (Herbstein)
Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.