Schützenfest Fulda startet mit Fassbieranstich

+

Mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Bürgermeister Dag Wehner begann heute das Schützen- und Volksfest Fulda.

Fulda. Seit heute  ist es wieder soweit – noch bis zum Sonntag, 2. August, findet das "Schützen- und Volksfest”  auf der "Ochsenwiese” in Fulda statt.  "Natürlich gibt es in diesem Jahr wieder ein Festzelt, in dem jeden Abend Live-Musik gespielt wird”,  erklärt Generalunternehmer des "Schützenfestes”, Heiner Distel. Das Fest begann heute mit dem traditionellen Fassbieranstich durch den Fuldaer Bürgermeister Dag Wehner.

Im Anschluss daran bekamen die Gäste noch ein großes Eröffnungsfeuerwerk geboten. Das Programm ist auch in

diesem Jahr wieder umfangreich: Morgen erfolgt dann die Proklamation der Königsfamilie im Ehrenhof des Stadtschlosses.Nach spannendem Kampf um die Königswürde stellte die Schießkommission mit der Auswertmaschine die Mitglieder der Königsfamilie 2015 fest. Den besten Schuss auf die Königsscheibe gab in diesem Jahr Marianne Ruhl ab, die seit über 40 Jahren Mitglied im "Schützenverein Fulda" ist und endlich am Ziel ihres Schützenlebens angekommen ist: sie wurde Schützenkönigin.Die Würde des ersten Ritters errang Uwe Maul, ein Neumitglied im Schützenverein und sogleich ein engagierter Schütze.  Die Würde des zweiten Ritters errang Fritz Glaser, ein erfahrenes Mitglied der Königsfamilie, der auch schon zweimal  Schützenkönig und dreimal  Ritter im Schützenverein Fulda war.

Ebenso wie die Senioren hat auch die Schützenjugend um die Königswürde gerungen. Jugendkönig 2015 ist Tim Lindig, ein erfolgreicher Jungschütze, der auch schon 2014 Jugendkönig im "Schützenverein Fulda" war. Ihm zur Seite steht als erster Jugendritter Patrick Stock  der schon bei mehreren Jugendwettkämpfen gute Platzierungen errungen hat und als zweiter Jugendritter Conrad Martin, der auch als Schwimmer erfolgreich an Meisterschaften teilgenommen hat.Für alle Familien lohnt sich ein Besuch des Festes am Mittwoch, 29. Juli: Dann ist großer Familiennachmittag mit 50 Prozent Rabatt bis 20 Uhr auf alle Fahrgeschäfte. An diesem Nachmittag findet auch das Jugendschießen statt, bei dem der Sport zwei Stunden kostenlos getestet werden kann. Ein weiteres Highlight ist der "Bayrische Abend” mit der "Münchner Zwietracht”.

Heiner Distel Junior stellte die Neuheiten bei den Fahrgeschäften vor. "Wir haben dieses Jahr wieder ein Riesenrad, auf das sich viele freuen. Außerdem: Ganz neu ist der  ,Chaos Airport’ , eine Art Irrgarten mit vielen Überraschungen. Auch der bekannte ,Break Dance’ ist wieder vertreten.”  Für die Heimfahrt nach einem schönen Abend auf dem "Schützen- und Volksfest" in Fulda ist ebenfalls gesorgt: Das Angebot der Nachtbuslinien wurde in diesem Jahr von drei auf vier erweitert.Alle Informationen zum genauen Programm des diesjährigen "Schützen- und Volksfestes" und den Fahrgeschäften gibt es auch im Internet unter www.schuetzen-volksfest.de .

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Acht bis zehn Kindesmissbrauchs-Fälle jährlich im Landkreis Fulda
Fulda

Acht bis zehn Kindesmissbrauchs-Fälle jährlich im Landkreis Fulda

Nachgefragt beim Jugendamt des Landkreises Fulda, wie sie Lage in der Region aussieht und was präventiv getan werden kann.
Acht bis zehn Kindesmissbrauchs-Fälle jährlich im Landkreis Fulda
Ab Montag: Antigen-Schnelltests in den Bürgertest-Zentren kosten 13.50 Euro
Fulda

Ab Montag: Antigen-Schnelltests in den Bürgertest-Zentren kosten 13.50 Euro

Die Corona-Schnelltests in den Bürgertest-Zentren werden ab Montag, 11. Oktober, kostenpflichtig. Das hat die Bundesregierung mit der Änderung der …
Ab Montag: Antigen-Schnelltests in den Bürgertest-Zentren kosten 13.50 Euro
Bahn erneuert ICE-Strecken Fulda-Würzburg und Kassel-Fulda
Fulda

Bahn erneuert ICE-Strecken Fulda-Würzburg und Kassel-Fulda

Sanierung ist für 2022 und 2023 vorgesehen / Infos rechtzeitig vor Beginn der Maßnahmen
Bahn erneuert ICE-Strecken Fulda-Würzburg und Kassel-Fulda
Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen während der Zugfahrt von Fulda nach Kassel
Fulda

Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen während der Zugfahrt von Fulda nach Kassel

Opfer einer sexuellen Belästigung wurde offensichtlich eine 17-Jährige aus Flieden (Kreis Fulda) während der Fahrt mit der Cantusbahn von Fulda nach Kassel.
Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen während der Zugfahrt von Fulda nach Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.