Kreis Fulda saniert seine Schulen

+
Saniert wird auch die Turnhalle der Tanner Eberhardschule.

Kommunales Investitionsprogramm von Bund und Land zahlt sich aus

Fulda - Der Kreistagsausschuss für Wirtschaft, Planung und Verkehr befasste sich in seiner letzten Sitzung mit den größeren Bauprojekten, die aktuell durch den Landkreis Fulda realisiert werden. Der Leiter des Fachdienstes Gebäudemanagement, Jürgen Obermeier, berichtete von zurzeit 59 investiven Maßnahmen und stellte 21 Hochbauprojekte mit einem Investitionsvolumen von jeweils mehr als 250.000 Euro vor.

Dass in diesem Jahr so viele Maßnahmen gleichzeitig realisiert werden, liegt an der finanziellen Förderung im Rahmen des kommunalen Investitionsprogramms (KIP) von Bund und Land. Daraus erhält der Landkreis Fulda ein Kontingent von rund 22 Millionen Euro, wobei Investitionen in die Bildungsinfrastruktur wie die energetische Sanierung von Schulen und Turnhallen einen besonderen Förderschwerpunkt bilden.

Entsprechend der Richtlinien muss der Landkreis Tilgungsleistungen übernehmen, er kann aber auch die Maßnahmen aus eigenen Mitteln aufstocken. So werden die Kosten für die Modernisierung der Heizungsanlage in der Turnhalle in Bimbach durch das KIP getragen, die Aufwendungen für den neuen Hallenboden hingegen vom Landkreis. Die Fördermittel können unter anderem für die Dämmung der Fassade wie an der Wigbertschule in Hünfeld, den Einbau von neuen Fenstern wie bei der Winfriedschule in Fulda, die Installation von Sonnenschutzanlagen wie an der Grundschule in Weyhers oder die Umstellung der Beleuchtung auf sparsame LED-Lampe wie in der Turnhalle in Hofaschenbach genutzt werden.

Im Rahmen des kommunalen Investitionsprogramms profitieren aber nicht nur die Schulen, sondern auch andere Bauprojekte wie das Behördenhaus am Schlossgarten oder das Kreisgesundheitsamt. Insgesamt investiert der Landkreis Fulda mit Hilfe des KIP-Förderprogramms in 2017 mehr als 18,4 Millionen Euro in die 21 großen Baumaßnahmen. 

Landrat Bernd Woide dankte Obermeier und seinem Team für die intensive Vorbereitung und Begleitung der Projekte und betonte, dass dies mit großem Engagement neben der klassischen Aufgabe der Gebäudeunterhaltung und teilweise sogar in Eigenregie geschehe. Auch verwies er auf die stetig steigende Komplexität der eingebauten Technik. Auf Beschluss des Kreistags wird es künftig einen jährlichen Bericht im Ausschuss für Wirtschaft, Planung und Verkehr über die laufenden großen Baumaßnahmen des Landkreises geben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fulda: Mann schläft betrunken im Auto ein und rollt gegen einen Zaun

Am frühen Samstagmorgen legte sich ein Mann stark alkoholisiert in seinem Auto schlafen. Blöd nur, dass er vergessen hatte die Handbremse anzuziehen.
Fulda: Mann schläft betrunken im Auto ein und rollt gegen einen Zaun

Klartext: Menschliche Abgründe

Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt ist müde, müde von den derzeitigen (brutalen) Schlagzeilen. In ihrem Kommentar schreibt sie über diese menschlichen Abgründe.
Klartext: Menschliche Abgründe

Blumiger Ausflugstipp für Sonntag: Schloss- und Gartenfest Ramholz

Auch bei das Sommerwetter nicht mitspielt: Die Fahrt in den Bergwinkel lohnt sich
Blumiger Ausflugstipp für Sonntag: Schloss- und Gartenfest Ramholz

"Fulda aktuell"-WM-Kalender hängt im Kanzleramt

Fußballfan Daniel Andrä ist in Silges zu Hause und arbeitet als Referent in der für die Außen- und Sicherheitspolitik zuständigen Abteilung
"Fulda aktuell"-WM-Kalender hängt im Kanzleramt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.