Ein Schutzengel namens "PID"

+

Fulda. Messgerät bewahrte Hausbewohner und Polizist nach Feuer vor Gasvergiftung.

Fulda. Ein Schutzengel namens "PID" rettete zwei Mitarbeitern einer Firma in Dietershan und dem Brandursachenermittler der Fuldaer Kripo, Kriminalhauptkommissar (KHK) Paul Heid, am Dienstag das Leben.Nach dem Brand im Keller eines Seminarhotels in der Dietershaner Straße war KHK Heid damit beauftragt, die Ursache für das Feuer, bei dem hoher Sachschaden entstanden war, zu ermitteln. Als technische Hilfe und zum Eigenschutz hatte er sein Gasmessgerät "PID" dabei. Dies hat vier Sensoren und misst mit ihnen unter anderem permanent den Sauerstoff- und den Kohlenmonoxid (CO)-Gehalt der Umgebungsluft im Arbeitsbereich.Um sich zunächst ein Bild vom Brandgeschehen zu machen, wollte KHK Heid zwei Mitarbeiter einer Firma, die ihren Sitz im Nachbargebäude des Brandobjekts hat, befragen. Schon kurz nach Betreten dieses Gebäudes schlug "PID" Alarm: Mit lautem Warnton machte er den Ermittler darauf aufmerksam, dass etwas nicht stimmt. Das Display zeigt eine lebensgefährlich große Menge Kohlenmonoxid in der Atemluft an. Kohlenmonoxid ist ein farb- und geruchloses Gas, das die Eigenschaft hat, sich schnell und dauerhaft mit dem roten Blutfarbstoff (Erythrozyten) im menschlichen oder tierischen Körper zu verbinden. Dadurch wird die Aufnahme von Sauerstoff im Blut unterbunden. Dies führt ab einer bestimmten eingeatmeten Menge zur Bewusstlosigkeit und zum Tod.Heid zögerte nicht lange und brachte die beiden Mitarbeiter sofort ins Freie. Anschließend sorgte er dafür, dass das Gebäude gründlich durchlüftet wird, bevor er sich selbst in Sicherheit brachte. Eine halbe Stunde später war die CO-Konzentration im Haus wieder in einem ungefährlichen Bereich. Bei der Untersuchung des Brandobjekts stellte sich heraus, dass dieses mit dem Firmengebäude durch einen Kellergang verbunden war. Durch diesen Gang konnte das gefährliche Gas dorthin gelangen.Die weiteren Ermittlungen von Paul Heid ergaben, dass das Feuer mit hoher Wahrscheinlichkeit im Saunabereich des renovierten Hotels ausgebrochen ist. Die Ursache liegt nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen in einem technischen Defekt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

OB überreichte Landesehrenbriefe an die Eheleute Sporer
Fulda

OB überreichte Landesehrenbriefe an die Eheleute Sporer

Es war eine Premiere: Zum ersten Mal wurden in der Stadt Fulda Landesehrenbriefe gleichzeitig an ein Ehepaar verliehen
OB überreichte Landesehrenbriefe an die Eheleute Sporer
Vom Brot zur warmen Mahlzeit: „Fuldaer Rose“ geht an das Projekt „Hafen Lutherkirche“ Fulda
Fulda

Vom Brot zur warmen Mahlzeit: „Fuldaer Rose“ geht an das Projekt „Hafen Lutherkirche“ Fulda

Der SPD-Stadtverband Fulda freut sich, die „Fuldaer Rose“ 2020, Preis für Zivilcourage, einem wichtigen Projekt im Fuldaer Südend überreichen zu können.
Vom Brot zur warmen Mahlzeit: „Fuldaer Rose“ geht an das Projekt „Hafen Lutherkirche“ Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.