Schwere Verletzungen: Jäger schießt sich selbst an

Ein schwerer Jagdunfall hat sich am Mittwochnachmittag nahe Stendorf ereignet
+
Ein schwerer Jagdunfall hat sich am Mittwochnachmittag nahe Stendorf ereignet

Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwochnachmittag nahe Hünfeld-Stendorf ereignet. Bei einem Wildeinsatz löste sich ein Schuss, ein Jäger hatte sich selbst angeschossen und schwer verletzt.

Hünfeld Wie es genau zu dem Vorfall kam, ist noch nicht klar. Der 52-Jährige aus dem Hünfelder Raum war mit weiteren Jägern im Einsatz. Er wurde mit schweren Verletzungen vom „Rettungshubschrauber Christoph 28“ ins Krankenhaus geflogen. Die Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Begeisterung beim Projektzirkus in der Grundschule
Fulda

Begeisterung beim Projektzirkus in der Grundschule

Der "Circus Tausendtraum" probte eine Woche lang mit Schülern der "Otto-Lilienthal-Schule" in Gersfeld. Das Erlernte wurde nun präsentiert.
Begeisterung beim Projektzirkus in der Grundschule
Gynäkologische Zweigpraxis des MVZ Osthessen geschlossen
Fulda

Gynäkologische Zweigpraxis des MVZ Osthessen geschlossen

Die Gynäkologische Zweigpraxis des MVZ Osthessen in Neuhof muss aufgrund einer akuten Erkrankung im ärztlichen Bereich ab sofort geschlossen bleiben.
Gynäkologische Zweigpraxis des MVZ Osthessen geschlossen
Für eine gesunde Pflanze: Familie Kersten steht für nachhaltige Landwirtschaft
Fulda

Für eine gesunde Pflanze: Familie Kersten steht für nachhaltige Landwirtschaft

Die Bauernfamilie Kersten aus Maberzell steht für nachhaltige Landwirtschaft und möchte für gesunde Pflanzen aus der Region sorgen.
Für eine gesunde Pflanze: Familie Kersten steht für nachhaltige Landwirtschaft
Besuch aus Dalian erkundete Schlitz und die Region
Fulda

Besuch aus Dalian erkundete Schlitz und die Region

Besuch aus dem „China Institute of Strategy and Management“ und der Dalian Tiansi Group erhielt die Burgenstadt Schlitz und die Region im Januar.
Besuch aus Dalian erkundete Schlitz und die Region

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.