Schwerer Unfall mit verletzten Personen bei Dipperz

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten Fahrzeuginsassen kam es am Freitagabend gegen 22:00 Uhr auf der B 458 bei Dipperz auf der neu gebauten Ortsumfahrung.

Fulda. Ein mit zwei Personen besetzter Pkw befuhr die Bundesstraße aus Richtung Friesenhausen kommend in Richtung Fulda. Zwischen den beiden Anschlussstellen nach Dipperz kam das Fahrzeug in einer lang gezogenen Linkskurve zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Leitpfosten. Beim Gegenlenken verlor der 28-jährige Fahrer aus Dipperz die Kontrolle über das Fahrzeug, schleuderte dadurch ganz nach links in den angrenzenden Graben, bzw. gegen die dortige Böschung. Hierdurch überschlug sich das Fahrzeug vermutlich mehrmals und kam schließlich völlig demoliert wieder auf den Rädern im Straßengraben zum Stehen. Das rechte Hinterrad des Pkw wurde dabei abgerissen. Da beide Insassen nicht angeschnallt waren, wurden sie während des Überschlags aus dem Fahrzeug geschleudert und dabei schwer verletzt. Bei dem Beifahrer handelte sich um einen 24-jährigen Mann ebenfalls aus Dipperz. Beide Personen wurden durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Da der Verdacht auf Alkoholeinfluss vorlag, wurde eine Blutentnahme bei dem Fahrer angeordnet. Bei dem verunfallten Pkw handelte sich um einen 40 Jahre alten amerikanischen Oldtimer der Marke Chevrolet, der bei dem Unfall einen Totalschaden erlitt.

Unmittelbar nach diesem Unfall stieß ein aus Richtung Fulda kommender 24-jähriger Motorradfahrer aus Dipperz mit seiner 750er Suzuki gegen auf der Fahrbahn liegende Fahrzeugteile. Er konnte glücklicherweise einen Sturz vermeiden. An seinem Motorrad entstand jedoch Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro (Riss im Motorblock).

Zusammengerechnet wird der bei dem Unfall entstandene Schaden auf über 13.000 Euro geschätzt.

Nach dem Unfall waren sehr schnell Ersthelfer vor Ort. Darunter befanden sich auch 3 Mitglieder der Feuerwehr Hilders, die mit ihrem Einsatzfahrzeug auf der Rückfahrt von einer Weiterbildung waren. Neben den beiden Rettungswagen war später auch die Freiwillige Feuerwehr Dipperz zwecks Reinigung der Fahrbahn mit 20 Mann hinzugezogen worden.

Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen im Einsatz, um neben der Unfallaufnahme auch Verkehrslenkungsmaßnahmen durchzuführen.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lautertals scheidender Bürgermeister: "Ein großes Stück Erleichterung"

"Fulda aktuell"-Gespräch mit Heiko Stock / "Die Segel mussten anders gesetzt werden"
Lautertals scheidender Bürgermeister: "Ein großes Stück Erleichterung"

Lebens- und liebenswertes Dorfborn

Kleines Dorf(born) ganz groß: Der 600-Seelen-Ort zwischen (Kali-)Berg, Wald, Fluss und Gewerbegebiet
Lebens- und liebenswertes Dorfborn

Fulda: Mann schläft betrunken im Auto ein und rollt gegen einen Zaun

Am frühen Samstagmorgen legte sich ein Mann stark alkoholisiert in seinem Auto schlafen. Blöd nur, dass er vergessen hatte die Handbremse anzuziehen.
Fulda: Mann schläft betrunken im Auto ein und rollt gegen einen Zaun

Klartext: Menschliche Abgründe

Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt ist müde, müde von den derzeitigen (brutalen) Schlagzeilen. In ihrem Kommentar schreibt sie über diese menschlichen Abgründe.
Klartext: Menschliche Abgründe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.