Unfall auf B27: Eine Person verletzt und 8.000 Euro Schaden

Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der B 27 ein schwerer Verkehrsunfall. Infolge der Straßensperrung und der damit verbundenen Ableitung des Verkehrs durch die Stadt Hünfeld hatte sich in Fahrtrichtung Bad Hersfeld ein größerer Rückstau gebildet.

Der aus dem Unfall resultierende Stop & Go Verkehr hatte es dann in sich: Eine 39 jährige PKW Führerin aus Hünfeld musste verkehrsbedingt anhalten. Ein 37-jähriger PKW Führer aus Hünfeld erkannte die Situation zu spät und fuhr zunächst nur leicht auf die Hünfelderin auf.

Eine 46.jährige PKW Führerin aus Burghaun hatte die Situation ebenfalls falsch eingeschätzt und fuhr mit ihrem Mercedes auf den VW Passat des Hünfelders auf. Durch die Wucht dieses Aufpralles wurde der Hünfelder wiederum gegen den Audi der vor ihm stehenden Hünfelderin gestoßen. Diese erlitt hierbei leichte Verletzungen.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 8.000 Euro.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Fulda

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Fulda

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Die Polizei sucht noch immer die Fahrerin oder den Fahrer eines VW Golf, der am Samstagmittag auf der B 254 in einen sehr schweren Unfall verwickelt war.
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Fulda

pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?

Eine Stuttgarter Schule will Jogginghosen verbieten. Hans-Peter Ehrensberger und Jennifer Sippel sind geteilter Meinung.
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Häusliche Gewalt und das Frauenhaus Fulda in der Pandemie
Fulda

Häusliche Gewalt und das Frauenhaus Fulda in der Pandemie

Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf häusliche Gewalt im Landkreis Fulda?
Häusliche Gewalt und das Frauenhaus Fulda in der Pandemie

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.